Home

Der beliebte Isekai-Anime «Re:ZERO» wurde um eine zweite Staffel erweitert. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Ausstrahlung verschoben werden. Nun gibt es neue Infos wann es weiter gehen wird…

Eigentlich sollte die Ausstrahlung der zweiten Staffel von «Re:ZERO» bereits im Frühjahr 2020 starten. Aber diese wurde leider aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. (wir berichteten) Nun wurden heute im Rahmen eines Livestreams die ersten Infos zum neuen Ausstrahlungstermin und ein weiterer Trailer veröffentlicht.

So wird die zweite Staffel in zwei Hälften aufgeteilt und ausgestrahlt. Die erste Hälfte wird ab dem 8. Juli 2020 im japanischen TV zu sehen sein. Nach einer Pause geht es im Januar 2021 mit den restlichen Episoden weiter.

«Re:ZERO» entstand im Studio White Fox, welches für Produktionen wie «Akame Ga Kill» und «Steins;Gate» bekannt ist. Die erste Staffel umfasst 25 Episoden.
Hierzulande sicherte sich Crunchyroll die Simulcast-Rechte. KAZÉ hingegen hat sich die Rechte am Disc-Release gesichert und veröffentlichten die Serie auf DVD und Blu-ray.

«Re:ZERO» Volume 1 bei Amazon bestellen

«Re:ZERO» bei Crunchyroll schauen

 

Neuer Trailer:

 

Handlung von «Re:ZERO»:

Subaru ist ein echter Vollblutzocker. Als er eines Tages in eine Parallelwelt gezogen wird, kann er es kaum glauben: Er befindet sich tatsächlich in einem ungewöhnlichen Seeting voller skurriler Wesen, Fantasy und Magie, wie er es sonst nur aus seinen Games kennt. Er trifft auf ein bildhübsches Mädchen, das auf der Suche nach ihrer gestohlen Insignie ist. Subaru bietet ihr seine Hilfe an, jedoch ahnt er nicht, dass er dadurch in grausame Machtspiele und Intrigen verstrickt wird. Als beide glauben, den Dieb ausfindig gemacht zu haben und diesen zur Rede stellen wollen, werden sie angegriffen und sterben. Doch statt tot zu sein, findet sich Subaru plötzlich wie bei einem Reset an seinem Ausgangspunkt wieder. Für ihn die Chance, die Quest doch noch abzuschließen und dem sich ständig wiederholenden Kampf ums nackte Überleben zu entkommen …

Quelle: Livestream zur Anime-Adaption von «Re:ZERO»