Noch am Freitagnachmittag erzielte das Anime-Programm herausragende Marktanteile…

Nachdem die Animenacht am letzten Freitag abermals schwächelte (wir berichten), gibt es nun auch etwas sehr positives zu berichten. Am Nachmittag war nämlich das komplette Gegenteil der Fall. Von «Yu-Gi-Oh! ARC-V» bis hin zu «One Piece» dominierte man mit durchgehend fantastischen Einschaltquoten!

Los ging es um 16:05 Uhr mit besagtem «Yu-Gi-Oh! ARC-V». Bereits zu Beginn schalteten 120.000 Zuschauer ein und brachten dem Sender grandiose 3,7% Marktanteil bei den Umworbenen.

Im Anschluss daran sorgten auch «Naruto», «Eureka Seven» und «Fairy Tail» für einen weiterhin unvergleichlich starken Auftritt. Die Zahlen steigen schrittweise bis auf 150.000 Gesamtzuschauer an. Bei den 14-49 Jährigen bedeutet das 3,4 bis 3,6%.

Auch die Doppelfolge von «Naruto Shippuden» wurde von 160.000 Leuten verfolgt, was zu stolzen Marktanteilen von 3,5 und 3,2% führte.

170.000 Hobby-Kriminologen blieben auch zur neuen Folge von «Detektiv Conan» am Ball und bescherten dem Sender schöne 3,0%.

Für einen gewaltigen Sprung sorgte abschließend noch «One Piece». Man gewann 50.000 Leute hinzu und mit nun fast 220.000 Zuschauern wurden 3,5% bei den Werberelevanten erzielt.

Der Senderschnitt betrug am Freitag jedoch nur 1,9%, da die Animes am Abend so gar nicht überzeugen konnten.

Quelle: Media Control

Über den Autor

Ich bin 23 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge