Auch am letzten Freitag lief die Animenacht bei ProSieben MAXX weit unter den Erwartungen…

Um 20:15 Uhr sendete man den Film «Detektiv Conan – Die 15 Minuten der Stille». Hier schauten insgesamt 160.000 Leute zu, was dem Sender mäßige 1,4% bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren bescherte. Noch zuvor war der Cartoon «Family Guy» mit total 260.000 Zuschauern deutlich begehrter.

In den Keller fiel man dann aber erst mit dem Anfang der Animenacht.

«UQ Holer!» und «Roario + Vampire» gelang es nur noch 60.000 Zuschauer vor den TV-Geräten zu halten. Somit holten die neuen Folgen hier lediglich schwache 0,7 und 0,8%.

Bei «Drifters» und «K-Project» sah die Lage nicht anders aus. Man verlor sogar noch 20.000 Zuschauer und die verbleibenden 40.000 Leute brachten dem Sender 0,6 und 0,8% bei den Werberelevanten.

Zu guter Letzt fanden die Re-Runs von «Blue Exorcist» und «Erased» noch weniger Anklang. Mit nur noch 20.000 Fans resultierten die beiden Animes in schlechte 0,6 und 0,5%.

Die Animenacht kam abermals über die komplette Länge hinweg nicht an die 1%-Marke heran. Noch mieser sieht es aus, wenn man zum Vergleich den Tagesschnitt von ProSieben MAXX heranzieht. Dieser lag am Freitag nämlich bei stabilen 1,9%.

Quelle: Media Control