Home

Wie auf der offiziellen Website des «Violet Evergarden»- Animes bekannt gegeben wurde, wird der Film aufgrund der Corona-Situation verschoben!

Der Film «Violet Evergarden: The Movie» sollte ursprünglich am 24. April 2020 in den japanischen Kinos starten. Weitere Informationen, wie ein neuer Starttermin, sind bislang nicht bekannt.

Wie die Serie, entstand der Film im Studio Kyoto Animation. Die Regie führte Taichi Ishidate, während die Charakterdesigns von Akiko Takase beigesteuert wurden. Das Drehbuch hat Reiko Yoshida geschrieben und die Musik stammt von Evan Call.

Die Serie «Violet Evergarden» und die OVA, sind hierzulande bei Netflix auf Abruf verfügbar. Außerdem erschienen die Serie und die OVA bei Leonine Anime (damals noch als Universum Anime bekannt) auf DVD und Blu-ray. Der Sidestory-Film «Violet Evergarden und das Band der Freundschaft» hatte seine Weltpremiere auf der AnimagiC 2019. Als Teil der Anime Nights, wurde der Film im Januar 2020, erneut in ausgewählten Kinos in Deutschland und Österreich ausgestrahlt.

>> «Violet Evergarden» auf Netflix ansehen

>> «Violet Evergarden» auf Amazon bestellen

 

Handlung von «Violet Evergarden»:

Violet wurde im Krieg einst als “Waffe” eingesetzt – sie kennt keine Emotionen und handelt ausschließlich nach Befehlen. Nach dem Krieg wird sie mit neuen, metallenen Armen aus dem Hospital entlassen und ihrem ehemaligen Vorgesetzten Hodgins übergeben. Dieser vermittelt Violet eine Anstellung in einem Postunternehmen als sogenannte “Autonome Korrespondenz Assistentin”, wo sie für die Bevölkerung Briefe verfasst. Dabei lernt sie viel über die Formen von Gefühlen, Emotionen und Liebe. Jeder Auftrag bringt sie dabei ihrem Ziel näher. Die Worte zu begreifen, die ihr ein ganz besonderer Mensch einst auf dem Schlachtfeld anvertraute …

Trailer zum Film «Violet Evergarden: The Movie»:

Quelle: offizielle Website des Animes