Erst mit «Dragon Ball Z» wurden die Animes in Deutschland so richtig bekannt. Wir blicken in die Vergangenheit und zeigen euch, wie RTL II damals für die TV-Premiere von «Dragon Ball Z» geworben hat…

Bereits am 30. August 1999 ging die Jagd nach den Dragonballs in Deutschland los. An diesem Tag zeigte RTL II (nach heutiger Schreibweise RTLZWEI) damals die allererste Episode von «Dragon Ball» im TV und setzte damit das Fundament für eine jahrzehnte lange Geschichte. Doch richtig viral ging der Anime-Hit erst mit dem Nachfolger «Dragon Ball Z», welcher am 27. August 2001 ebenfalls bei RTL II debütierte.

Damals zeigte man die Serie außerhalb vom Kinderblock um 19:30 Uhr und wollte sie so auch für viele ältere Zuschauer zugänglich machen. Man warb damit, dass «Dragon Ball Z» nichts für Kinder sei und diese Strategie ging auch vollends auf. Mit bis zu 1,37 Millionen Zuschauern kam man auf ungeahnte Höhen und löste damit den Anime-Boom in Deutschland aus.

Einen großen Beitrag haben auch diese für RTL II eigentlich untypischen Ankündigungstrailer gemacht: