Gestern lief der gesamte Anime-Programmblock enttäuschend. Auch der Einstand der neuen «One Piece»-Staffel konnte leider nicht überzeugen…

Bereits kurz nach 16:00 Uhr fingen die Probleme an. «Super Kickers 2006» leitete die Programmschiene bei 60.000 Zuschauern mit schwachen 1,2% Marktanteil bei den 14-49 Jährigen ein.

Selbst das sonst so erfolgreiche «Dragon Ball Z Kai» stagnierte gegen 17:00 bei den exakt gleichen Werten.

Ähnliches gilt für «Naruto Shippuden». Die erste Episode der Doppelfolge (ab 17:45 Uhr) wurde gar nur noch von 50.000 Zuschauern verfolgt, was dem Sender in der relevanten Zielgruppe miese 1,0% bescherte.

Im Anschluss daran bleibt «Gintama» seiner Linie treu. Nach der bereits sehr enttäuschenden Erstausstrahlung, kann auch die Wiederholung überhaupt nicht überzeugen. Um 18:30 Uhr blieben weiterhin nur 50.000 eingefleischte Fans am Ball, was für furchtbare 0,8% Marktanteil sorgte.

«One Piece» hat zur späten Uhrzeit (19:00 Uhr) ein mieses Los gezogen. Entgegen des schwachen Vorprogramms durch «Gintama» müssen sich die neuen Folgen aus eigener Kraft nach oben kämpfen. Gestern funktionierte dies leider nicht so gut. 90.000 Zuschauer schalteten zum Start der neuen Folgen ein, was auch hier leider nur für schwache 1,2% reichte.

Die Einschaltquoten verhaarten gestern durchweg unter dem Senderschnitt von ProSieben MAXX, welcher derzeit 1,6% beträgt.

Quelle: Media Control