Home

Auch wenn der Animeblock aktuell nicht sonderlich gut bei ProSieben MAXX funktioniert, kann man sich mit dem letzten Freitag dennoch zufriedengeben. Alle Animes holten Marktanteile über 1% und zur ganz späten Stunde konnte man sogar mit mehr als 2% auftrumpfen…

Am späten Nachmittag um 16:20 Uhr startete eine Doppelfolge von «Haikyuu» mit grundsoliden 1,4% und 1,5%. Im Anschluss daran brachte die Strohhutpiratenbande aus «One Piece» mit 1,2% und 2,0% ein ähnlich gutes Ergebnis. Nicht ganz so erfolgreich waren die neuen Folgen von «Boruto» und «Fairy Tail», denn hier brachten bis zu 60.000 Zuschauer etwas ernüchternde 1,2% für beide Animes.

Zu guter Letzt konnte «One Piece» noch einiges ausgleichen und steigerte sich auf 80.000 Zuschauer. Der Marktanteil ging hoch auf 1,5%.

Auch die Animenacht lief in Ordnung. Zwar konnte der Spielfilm «Persona 3: #3 Falling Down» zur Primetime mit 90.000 Zuschauern und 1,1% nicht ganz so glänzen, doch immerhin schaffte «Mirai Nikki» mit bis zu 1,5% etwas Abhilfe.

In die Höhe schossen die Marktanteile aber erst mit dem Ecchi-Klassiker «The Testament of Sister New Devil», welcher 1,8% schaffte sowie den nachfolgenden Ausstrahlungen von «Is This a Zombie?» und «Goblin Slayer». Diese holten nach Mitternacht noch bis zu 2,3%.

An die Erfolge aus früheren Tagen kommen die Animes zwar noch immer nicht heran, doch zumindest am Freitag waren die Einschaltquoten solide.

Deutlicher besser läuft derzeit aber der Vormittag bei ProSieben MAXX. «Ice Road Truckers» und «Border Patrol» holen hier nicht selten über 5% Marktanteil. Für die derzeitigen Animes liegen solche Werte in weiter Ferne.

Alle in diesem Artikel angegebenen Zahlen beziehen sich auf die werberelevante Zielgruppe der Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren.