Am Mittwoch erzielten die Animes bei ProSieben MAXX durchwachsene Werte. Während es am späten Nachmittag noch recht vielversprechend lief, sah es am Vorabend nicht mehr ganz so schön aus…

Ab etwa 17:00 Uhr konnten sowohl «Eureka Seven» als auch «Haikyuu» jeweils 100.000 Zuschauer mobilisieren. In der werberelevanten Zielgruppe (Erwachsene zwischen 14 und 49 Jahren) erreichte man damit zufriedenstellende 2,5% und 2,3% Marktanteil.

«Naruto Shippuden» konnte die Gesamtzuschauerzahlen zwar ordentlich nach oben treiben (beide Episoden wurden von 140.000 Leuten verfolgt), doch gehörten diese nicht alle zur umworbenen Zielgruppe. Somit bleibt das Niveau hier mit 2,6% und 2,1% weiterhin solide.

Nur ab 18:30 Uhr musste man dann einen größeren Zuschauerschwund hinnehmen. Die Free-TV-Premiere von «Magic Kaito» und auch der Klassiker «One Piece» konnten jeweils nur noch 100.000 Zuschauer halten und fielen somit auf schwache 1,5% und 1,3% bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren.

Die neue Staffel von «Detektiv Conan» schaffte auf dem Slot von «Magic Kaito» zuletzt noch im Schnitt 2,0%. ProSieben MAXX hingegen kam im Februar auf vergleichsweise niedrige 1,6% Marktanteil.

Quelle: Media Control