Ab Januar 2020 betreten die Alchemisten die Anime Night!

ProSieben MAXX gab heute bekannt, dass man sich die Rechte an der Serie «Fullmetal Alchemist: Brotherhood» sichern konnte und diese im Rahmen der Anime Night am Freitag ausstrahlen werde.

Los geht es am Freitag, den 24. Januar 2020 um 22:00 Uhr. Wöchentlich sollen drei Episoden ausgestrahlt werden. Nach der TV-Ausstrahlung gibt es die Folgen auch in der Mediathek zu schauen.

«Fullmetal Alchemist: Brotherhood» startete 2009 in Japan und gilt unter Fans und Kritikern als eines der besten Anime-Serien, die das Genre hervorgebracht hat. In vielen Anime-Datenbankseiten (z. B. aniSearch oder MyAnimeList) steht die 64-teilige Serie an der Spitze.

In Deutschland veröffentlichte KSM Anime alle Folgen bereits auf DVD und Blu-ray.

>>> «Fullmetal Alchemist: Brotherhood» bestellen

Darum geht es in «Fullmetal Alchemist: Brotherhood»:
Die beiden Brüder und Alchemisten Edward und Alphonse Elric haben, als sie noch klein waren, einen verhängnisvollen Fehler begangen: Als ihnen die Durchführung einer streng verbotenen Transmutation misslingt, verliert Edward ein Bein. Seinen Bruder trifft es sogar noch schlimmer. Edward kann ihn nur retten, indem er im Zuge eines äquivalenten Tausches seinen eigenen Arm opfert und Alphons Seele an eine Rüstung bindet ‒ dessen Körper aber scheint verloren. Ein viel zu hoher Preis, den die beiden für ihren Leichtsinn zahlen mussten. Deshalb beschließen sie alles zu versuchen, um ihre alten Körper zurückzubekommen. Im Bestreben die besten Forschungsbedingungen auf dem Gebiet der Alchemie zu erlangen, führt sie ihr Weg schließlich zur Armee von Amestris. Die Militärdiktatur des Landes setzt sogenannte Staats-Alchemisten als Elitekämpfer in Kriegen und Konflikten ein. In Friedenszeiten hingegen steht es den “Lakaien der Armee” frei, zu forschen und Zugriff auf umfangreiche Aufzeichnungen über Alchemie, sowie entsprechende finanzielle Mittel zu erhalten. Doch schon bald müssen die beiden Elric-Brüder feststellen, dass ihre eigenen Probleme im Vergleich zu der Bedrohung, die dem Land Amestris droht, geradezu unscheinbar wirken …

Quelle: ProSieben MAXX