Home

KAZÉ hat sich die Lizenz zur Anime-Serie «Peace Maker Kurogane» gesichert und plant einen Release mit deutscher und japanischer Sprachausgabe…

Die Anime-Serie «Peace Maker Kurogane» wurde in den Jahren 2003 und 2004 bei Studio Gonzo produziert und im japanischen TV ausgestrahlt. Insgesamt umfasst die Serie 24 Episoden und zwei Sequel-Filme.

Bereits 2005 / 2006 erfolgte hierzulande die Erstveröffentlichung beim damaligen Anime-Label von TOKYOPOP, wobei diese Version bereits vergriffen ist.

Die beiden Sequel-Filme aus dem Jahr 2018 wurden hierzulande bereits auf dem AKIBA PASS Festival 2019 gezeigt, jedoch erfolgte bislang keine Veröffentlichung auf Disc.

Wann genau die Anime-Serie bei KAZÉ erscheint, ist bislang noch nicht bekannt. Wer die Zeit überbrücken möchte, kann sich die Filme bereits bei >> Crunchyroll ansehen

 

Manga von TOKYOPOP bei Amazon bestellen

>> «Peace Maker Kurogane» Band 1

 

Davon handelt «Peace Maker Kurogane»

Der junge Tetsu will von den Shinsengumi rekrutiert werden. Er erhofft sich, dadurch Kampfpraxis zu erwerben. Das ist sein innigster Wunsch, um den Killern seiner Eltern mit ihrem eigenen Tod zurück zahlen zu können, was sie ihm angetan haben. Sein älterer Bruder versucht, ihm diese Idee auszutreiben, doch ohne Erfolg. Bestärkt durch andere Leute nimmt Tetsus Schicksal seinen Lauf.

Nachdem Tetsu als Diener bei den Shinsengumi aufgenommen wird, lernt er ihre brutale Vorgehensweise kennen und fragt sich, ob er jemals so rücksichtslos und gefährlich sein kann wie diese Kämpfer. Tetsu entscheidet sich dazu, das Ganze näher unter die Lupe zu nehmen, und innerhalb der Gruppe mehr über die Shinsengumi herauszufinden. Zufall oder Schicksal bringen auch die Shinsengumi dazu, sich näher mit Tetsu und seinen Plänen zu beschäftigen. Und das hat unerwartete Konsequenzen…

Quelle: KAZÉ Newsletter