Seit letzter Woche zeigt der Kindersender Nick einen werktäglichen Anime-Block. Mit dabei ist neben «Pokémon» und «Beyblade Burst» auch der Kultanime «Yu-Gi-Oh!». Die erste Bilanz fällt dabei sehr enttäuschend aus…

In der ersten Woche fand der neu integrierte Anime-Block leider keinen Anklang bei den Kindern.

Um 13:50 Uhr startet man mit «Beyblade Burst». Im Wochendurchschnitt erzielte der Anime hier nur maue 4,8% bei den 3-13 Jährigen Kids. Trotz der schwachen Reichweite ist dies noch das beste Ergebnis.

«Yu-Gi-Oh!» schafft es nach jahrelanger Abstinenz wieder ins Free-TV. Doch die ersten Abenteuer rund um Yugi, Joey und Co. finden leider bei den jungen Zuschauern kaum Begeisterung. Katastrophale 1,6% Marktanteil wurden hier in Schnitt gemessen.

Genauso erfolglos verblieben auch die «Ninja Turtles». Der einzige Cartoon des Anime & Boys Action Blocks lief mit ebenfalls 1,6% genauso fatal.

Um 15:00 Uhr beendet «Pokémon» diese Programmschiene mit leicht besseren, aber dennoch eher miesen 3,7%.

Im Wochenschnitt kam Nick auf einen Marktanteil von 6,8% bei den Kindern zwischen 3 und 13 Jahren. Der Anime & Boys Action Blocks kam mit unter 3% auf nicht einmal die Hälfte.

Wenn sich die Reichweite nicht deutlich steigern sollte, sind die Animes im Rahmen des Programmblocks stark absetzungsgefährdet.

Quelle: Media Control