Seit letzter Woche zeigt der Kindersender Nick einen werktäglichen Anime-Block. Mit dabei ist neben «Pokémon» und «Beyblade Burst» auch der Kultanime «Yu-Gi-Oh!». Die erste Bilanz fällt dabei sehr enttäuschend aus…

In der ersten Woche fand der neu integrierte Anime-Block leider keinen Anklang bei den Kindern.

Um 13:50 Uhr startet man mit «Beyblade Burst». Im Wochendurchschnitt erzielte der Anime hier nur maue 4,8% bei den 3-13 Jährigen Kids. Trotz der schwachen Reichweite ist dies noch das beste Ergebnis.

«Yu-Gi-Oh!» schafft es nach jahrelanger Abstinenz wieder ins Free-TV. Doch die ersten Abenteuer rund um Yugi, Joey und Co. finden leider bei den jungen Zuschauern kaum Begeisterung. Katastrophale 1,6% Marktanteil wurden hier in Schnitt gemessen.

Genauso erfolglos verblieben auch die «Ninja Turtles». Der einzige Cartoon des Anime & Boys Action Blocks lief mit ebenfalls 1,6% genauso fatal.

Um 15:00 Uhr beendet «Pokémon» diese Programmschiene mit leicht besseren, aber dennoch eher miesen 3,7%.

Im Wochenschnitt kam Nick auf einen Marktanteil von 6,8% bei den Kindern zwischen 3 und 13 Jahren. Der Anime & Boys Action Blocks kam mit unter 3% auf nicht einmal die Hälfte.

Wenn sich die Reichweite nicht deutlich steigern sollte, sind die Animes im Rahmen des Programmblocks stark absetzungsgefährdet.

Quelle: Media Control

Über den Autor

Ich bin 24 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der TV-Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge