Ab November hat Netflix neue Anime-Serien im Programm, die sich sehen lassen können!

Immer wieder macht der Video-on-Demand-Anbieter Netflix seinen Kunden eine Freude und fügt weitere Anime-Serien- und Filme in sein Portfolio ein. Nun stehen weitere Titel in der Pipeline, die schon bald online gehen.

So gab Netflix bekannt, dass es ab dem 1. November die vier Anime-Serien «Anohana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen», «Gangsta.», «Bakemonogatari» und «Undefeated Bahamut Chronicles» ins Line-up schaffen. Ob noch weitere Anime-Serien- oder Filme dazukommen, ist derzeit noch unklar, wir werden bei neuen Informationen aber natürlich darüber berichten.

 

Darum geht es in «Anohana»:
Jinta “Jintan” Yadomis Leben befindet sich in einer Sackgasse. Statt zur Schule zu gehen, verbringt er seine Zeit Zuhause mit Nichtstun und niemand scheint sich mehr für ihn zu interessieren. Doch es war nicht immer so. In seiner Grundschulzeit war er der Anführer seiner sechsköpfigen Freundesclique und gemeinsam verbrachten sie eine glückliche Kindheit. Von den Freundschaftsbanden ist sechs Jahre später nichts mehr geblieben, doch als plötzlich das Mädchen Menma wieder in sein Leben tritt und ihn bittet, ihr ihren Wunsch zu erfüllen, muss Jintan die ehemaligen Freunde wieder zusammenführen und dafür auch seine persönlichen Probleme bewältigen.

 

Darum geht es in «Gangsta.»:
In Ergastulum gehört das Verbrechen schon quasi zur Tagesordnung. Korruption, Diebstahl und Prostitution verpesten die Stadt, während die Polizei dabei nur machtlos zusehen kann. In diesem zwielichtigen Örtchen arbeiten der taube Nic und Teilzeit-Gigolo Worick als “Müllmänner” und “Mädchen für alles”, die sich um den Abfall der städtischen Bevölkerung kümmern und hinter den Kulissen die dreckige Arbeit erledigen, für die sich alle anderen zu fein sind.

Eines Tages erhalten sie von ihrem Stammkunden, dem örtlichen Cop Chad Adkins, den Auftrag, sich einer neuen Gang zu entledigen, die im Territorium einer einflussreichen Mafia-Familie ihr Unwesen treibt. Eigentlich eine gängige Angelegenheit (samt ebenso gängigem Blutbad) für die beiden, doch wird schon bald deutlich, dass dieser Job ihnen noch ordentlichen Ärger einhandeln soll.

 

Darum geht es in «Bakemonogatari»:
In Bakemonogatari geht es um den Oberschüler Koyomi Araragi, der in der jährlichen japanischen Golden Week von einem Vampir angefallen und gebissen wird. Seitdem sieht er seltsame, übernatürliche Dinge wie Gespenster und Dämonen. Unter diesen paranormalen Dingen findet sich auch seine Mitschülerin Hitagi Senjougahara, die noch nie ein Wort mit ihm gewechselt hat. Sie stolpert, fällt kopfüber die Stufen hinab – und wird zum Glück noch rechtzeitig von Koyomi aufgefangen. Dabei erkennt er ihr Geheimnis – sie hat kaum Gewicht. Hitagi meint, dass es so wäre, seit sie eine seltsame Krabbe getroffen hat. Letztendlich entschließt sich Koyomi dazu, Hitagi mit ihrem Geheimnis zu helfen, weswegen er mit ihr zu Meme Oshino, einem Mann mittleren Alters, der ihm vor nicht allzu langer Zeit mit seinem Vampir-Problem helfen konnte, geht…

 

Darum geht es in «Undefeated Bahamut Chronicles»:
Die Geschichte handelt vom ehemaligen Prinzen des Reiches Arcadia, Lux, welches jedoch in einer Revolution vor fünf Jahren gestürzt wurde. Als Lux versehentlich in einem Badesaal den Schlafbereich für Frauen betritt und hierbei die neue Prinzessin Lisesharte nackt sieht, entfacht er nicht nur ihren Zorn, sondern befindet sich prompt auch in einem Drag-Ride-Duell mit ihr. Bei Drag-Rides handelt es sich um alte gepanzerte Waffen, die in Ruinen auf der Welt verteilt gefunden wurden. Nach seinem Duell mit Lisesharte, beginnt Lux – mehr oder minder freiwillig – eine reine Frauen-Akademie zu besuchen, welche Adlige zu Drag-Rittern ausbildet.

Quelle: Netflix