Home

Der Streamingdienst Netflix hat die Zusammenarbeit mit weiteren Anime-Studios angekündigt!

In den vergangenen Wochen erntete der Streaming-Gigant Netflix aufgrund vieler auslaufender Serienlizenzen von deutschen Animefans vermehrt Kritik. Eine neue Ankündigung des Unternehmens könnte in dieser Hinsicht jedoch wieder etwas zur Versöhnung mit der Community beitragen.

So kündigte man an, zukünftig mit den Anime-Studios NAZ («My First Girlfriend is a Gal»), Science SARU («Ride Your Wave») und MAPPA («Attack on Titan: The Final Season») zusammenarbeiten zu wollen. Auch das südkoreanische Studio Mir ist Teil der Kooperation. Letzteres ist unter anderem durch seine Arbeit an der Zeichentrickserie «Die Legende von Korra» bekannt.

Bereits zuvor schloss Netflix Kooperationen mit japanischen Animationsstudios ab. So besteht seit 2018 eine Zusammenarbeit mit den Studios Production I.G, Wit Studio und BONES. Hieraus gingen unter anderem die Titel «Carole und Tuesday» sowie «Great Pretender» hervor. Weitere Kooperationspartner sind seit 2019 David Production, Anima und Sublimation.

Ankündigungsvideo:

Quelle: Netflix