Home

Mit «Mangamo» hat vor geraumer Zeit ein neuer Online-Anbieter für den legalen Konsum von Manga das Licht der Welt erblickt. Nachdem die App bereits im April 2020 in den USA und Kanada startete, ist diese ab sofort in nahezu allen Teilen der Welt verfügbar.

In Deutschland haben es Manga-Fans meist schwer die neuesten Kapitel ihrer Lieblingsmanga legal online zu lesen. Mit der App «Mangamo» soll es aber in Zukunft etwas besser aussehen, denn diese ist ab sofort weltweit verfügbar (außer in Japan, Korea und China).

Abo-Service für Manga

Bei «Mangamo» handelt es sich nämlich um eine App, die einen werbefreien Abo-Service für Manga-Inhalte verschiedener japanischer Publisher bietet. Darunter sind Manga von Kōdansha, Comicsmart, TOPPAN, North Star Pictures und von viele anderen. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 5,49 Euro. Für Neugierige, die den Service vorher testen wollen, gibt es einen 30-tätigen kostenlosen Testzeitraum.

So sieht die App aus. Bild: © 2020 Mangamo Inc. All rights reserved.

>> «Mangamo» für iOS runterladen (Apple App-Store)

Sämtliche Manga in der App sind aktuell nur auf Englisch verfügbar. Jeden Tag sollen neue Kapitel in das Portfolio des jungen Anbieters aufgenommen werden. Im Angebot befinden sich aktuell unter anderem «Attack on Titan», «Fire Force» und viele weitere Titel. Laut eigenen Angaben des Anbieters stehen über 1.000 Manga-Bände zum Abruf bereit. Aktuell ist die App nur für iOS-Geräte verfügbar. Eine Android-Version ist in Arbeit.

Hinter der App «Mangamo» sollen verschiedene Führungskräfte von Netflix, Crunchyroll, Hulu, VIZ und anderen Unternehmen stehen.

Quelle: Mangamo.com