Home

Wie die Verantwortlichen des Films «Nakitai Watashi wa Neko o Kaburu» heute bekannt gaben, wird der Start aufgrund der Coronasituation, auf unbestimmte Zeit verschoben!

Ursprünglich sollte der Film am 05. Juni in den japanischen Kinos feiern. Durch die aktuelle Lage mit dem Coronavirus, musste diese jedoch verschoben werden. Ein genauer Termin ist derweil noch nicht bekannt.

Der Film entsteht im Studio Colorido. Junichi Sato («Sailor Moon», «Princess Tutu») und Tomotaka Shibayama (Animation Director bei «Blue Exorcist») werden die Co-Directors des Films sein, während Mari Okada das Drehbuch schreibt. Der Theme-Song “Hana ni Bōrei” (A Ghost for a Flower) steuert das japanische Rock-Duo Yorushika bei.

Handlung von «Nakitai Watashi wa Neko o Kaburu»:

Die Geschichte über die Suche nach dem wahren Selbst, spielt in Tokoname, Aichi und konzentriert sich auf Miyo “Muge” Sasaki. Sie ist eine eigenwillige Schülerin im zweiten Jahr der Mittelstufe, die sich in ihren Klassenkameraden Kento Hinode verliebt hat. Muge verfolgt Kento jeden Tag mit Beharrlichkeit, aber er nimmt keine Notiz von ihr. Mit einem Geheimnis, das sie niemandem verraten kann, verfolgt Muge Kento trotzdem weiter. Muge entdeckt eine magische Maske, die es ihr ermöglicht, sich in eine Katze namens Tarō zu verwandeln. Die Magie lässt Muge an Kento herankommen, aber plötzlich kann sie sich nicht mehr in einen Menschen zurückverwandeln.

Quelle: Anime News Network