Am Samstag erscheint die vorerst letzte Folge von «My Hero Academia». Damit ist die dritte Staffel abgeschlossen. Doch zur Freude der Fans kündigte man eine vierte Staffel an …

Diesen Samstag erscheint die 25. Folge der dritten Staffel von «My Hero Academia» (jap. «Boku no Hero Academia») und schließt die Staffel ab. Nun wurde in der neuesten Ausgabe des Weekly Shōnen Jump-Magazins von Shueisha eine vierte Staffel angekündigt. Weitere Informationen sind bisher nicht bekannt. Da jedes Jahr in der Spring-Season eine neue «My Hero Academia»-Staffel ausgestrahlt wurde, wäre es möglich, dass wir bereits im April die nächste Staffel sehen können.

«Boku no Hero Academia» oder auch bekannt als «My Hero Academia» wurde im Studio Bones produziert und erschien als Anime-Serie erstmals am 3. April 2016. Bereits ein Jahr später, am 1. April 2017, erschien die zweite Staffel. In Deutschland wurde die erste und zweite Staffel lizenziert. Die erste Staffel ist bei KAZÉ erhältlich. Bei Carlsen erscheint der dazugehörige Manga und umfasst bisher 13 Bänder. Des Weiteren kann man sich «My Hero Academia» auf Anime on Demand anschauen.

 

>>> «My Hero Academia» Staffel 1 Vol. 1 auf DVD bestellen

>>> «My Hero Academia» Staffel 1 Vol. 1 auf Blu-ray bestellen

 

Darum geht es in «My Hero Academia»:

Der junge Izuku Midoriya hat nur einen Traum: Er möchte eines Tages ein Superheld werden – genau wie sein großes Idol All Might! Diese Seifenblase zerplatzt, als er feststellt, dass er einer der wenigen Menschen ist, die keine angeborene Spezialität – also eine besondere Fähigkeit – besitzen. Aber auch als Normalo will Izuku nicht aufgeben und bewirbt sich trotz der Lästereien seiner Mitschüler für die Aufnahmeprüfung an der Yuei-Akademie für Superhelden. Eigentlich ist sein Vorhaben zum Scheitern verurteilt, doch dann läuft er eines Tages zufällig All Might über den Weg. Gerührt von Izukus unbändigem Willen, lässt sich der größte Held aller Zeiten schließlich darauf ein, den naiven Wuschelkopf unter seine Fittiche zu nehmen. Wird das allein aber ausreichen, um gegen die starke Konkurrenz an Heldenanwärtern zu bestehen? (Quelle: KAZÉ)

 

Quelle: moetron