ProSieben MAXX hat den TV-Starttermin des Animes «Mirai Nikki» bekanntgegeben!

Bereits Ende 2019 verkündete der Free-TV-Sender ProSieben MAXX, dass man sich ein großes Lizenzpaket des Publishers KAZÉ gesichert habe (wir berichteten). Unter den lizenzierten Serien befand sich dabei auch der bekannte Anime «Mirai Nikki».

Nun hat der Fernsehsender aus Unterföhring den Starttermin der Serienausstrahlung bekanntgegeben. Demnach wird «Mirai Nikki» ab dem 21. Februar 2020 jeden Freitag im Rahmen der Anime Night zu sehen sein. Gezeigt werden jeweils drei Folgen am Stück, beginnend um etwa 22 Uhr. Alle Folgen können nach der Ausstrahlung wie gewohnt auch kostenlos in der ProSieben-MAXX-Mediathek abgerufen werden.

Mit dem TV-Start von «Mirai Nikki» trennt sich ProSieben MAXX des Übrigen auch vorerst von «Fullmetal Alchemist: Brotherhood», welches zurzeit noch den Sendeplatz um 22 Uhr in Anspruch nimmt. Wann und ob die Ausstrahlung von dem Fernsehsender fortgesetzt wird, ist noch offen.

«Mirai Nikki» ist hierzulande bei KAZÉ Anime auf insgesamt fünf Disc-Volumes erschienen.

>> Hier könnt ihr euch das erste «Mirai Nikki»-Volume bestellen!

Darum geht es in «Mirai Nikki»:

Yukiteru Amano lebt in seiner eigenen Welt und verzichtet darauf, Kontakte zu seinen Mitschülern zu knüpfen. Sein einziges Hobby besteht darin, Tagebuch über alle Ereignisse des Alltags auf seinem Handy zu führen. Sein einziger Freund, ein Gott namens Deus Ex Machina, existiert nur in Yukis Fantasie. Plötzlich jedoch gerät sein Leben aus den Fugen, als er feststellt, dass sein Handy-Tagebuch die Zukunft voraussagt. Die Begeisterung darüber verfliegt schnell, als seine mysteriöse Mitschülerin Yuno ihm erklärt, dass auch sie Besitzerin eines Zukunftstagebuches ist. Yukis imaginärer Freund ist nämlich realer als gedacht und plant ein grausames Spiel: Zwölf Teilnehmer mit Tagebüchern, die die Zukunft vorhersagen. Zwölf Menschen, die sich gegenseitig umbringen. Denn am Ende kann nur einer gewinnen…

(Beschreibung: KAZÉ Anime)

Quelle: ProSieben MAXX