Auf der Gamescom 2019 hat THQ Nordic uns das Remake «Spongebob SquarePants: Battle for Bikini Bottom – Rehydrated» vorgestellt.

Viele von euch kennen wahrscheinlich das Spiel «Spongebob – Schlacht um Bikini Bottom» aus der Kindheit. Ich war gerade mal 8 Jahre alt, als ich dieses Spiel auf der Playstation 2 gespielt habe. Auf der Playstation 2 damals hatte das Spiel nur eine Matsch-Grafik, aber es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht.

Zum 20. Jubiläum von Spongebob, arbeitet THQ Nordic nun an einem Remake zu dem Spiel. Dieses wurde uns auf der Gamescom ausführlich gezeigt. Es ist ein Spiel, was eine breite Masse an Menschen erreicht. Sowohl treue Spongebob-Fans, als auch Casual Gamer wie mich erreicht das Spiel. Es ist ein sehr einfach gehaltenes Jump N’ Run mit vielen verschiedenen Rätseln und kleinen Überraschungen.

Die Entwickler haben uns bestätigt, dass sie an dem Spiel nicht großartig viel verändert haben. Die Story ist die gleiche und es werden auch alle 53 Welten spielbar sein. Viel mehr hat man sich auf die Feinheiten konzentriert, um ein Spiel zu erschaffen, was an die Bedürfnisse der Gamer im Jahr 2019 angepasst ist.

Zunächst wurde natürlich die Grafik auf das heutige Level angepasst. Davon waren wir sehr überrascht, vor allem wenn man das Spiel aus seiner Kindheit kennt, ist es echt schön zu sehen, wie es nun aussieht. Hinzu kommen neue Animationen und weitere grafische Kleinigkeiten, die damals noch nicht möglich waren. Das Spiel wurde nämlich in der Unreal Engine 4 entwickelt. Die automatische Kameraführung ist auch noch ein nennenswerter Aspekt, der das Spielen sehr erleichtert. Zudem wurden zusätzliche Checkpoints im Spiel integriert. Damals waren diese etwas weit voneinander entfernt, sodass mehr Frustration ausgelöst wurde. Das wollten die Entwickler euch nun ersparen.

Die wohl interessanteste Neuerung gibt es in der Sprachausgabe. Es werden die gleichen Sprecher von Spongebob in der englischen Version verwendet. Zudem wird es erstmalig eine deutsche Sprachausgabe mit den deutschen Synchronsprechern geben. Auch an den Bosskämpfen wurde ein wenig gearbeitet, sodass man nun besser die Angriffsmechaniken des Gegners erkennen kann.

Neben Spongebob wird man auch die Möglichkeit haben mit dem Seestern Patrick und dem Eichhörnchen Sandy zu spielen. Jeder Charakter hat dabei unterschiedliche Fähigkeiten, die man im Laufe des Spiels entdeckt. Zu Beginn kann man also noch nicht alle Teile einer Welt erkunden. Deswegen lohnt es sich später in bereits gespielte Welten zurückzukommen, um verborgene Geheimnisse zu entdecken.

Der Kontakt mit der Community sei den Entwicklern besonders wichtig. Deswegen versucht man zusätzlich auch den Wünschen der Community gerecht zu werden. Aufgrund dessen wird es erstmalig in dem Spiel einen Multiplayer-Modus geben. In diesem gibt es dann einen Horde-Modus, wo bis zu drei Spieler es mit Horden von Robotern aufnehmen müssen. Viele Änderungen sind wirklich nur minimal, aber verbessern das Spielerlebnis. Dazu gehören verschiedenste Ergänzungen um neuen Content oder einer neuen Mechanik. Vielleicht fallen euch diese Veränderungen ja im fertigen Spiel auf.

Das Remake zum beliebtesten Spongebob-Spiel wird für PC, Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One im Jahr 2020 erscheinen.

Quelle: THQ Nordic Gamescom 2019