Der Anime «Erased» wird schon länger bei Netflix als Live-Action-Adaption angeboten, doch das Angebot des VoD Anbieters soll sich bald auch um die Anime-Adaption erweitern.

Entstanden ist die Geschichte um «Erased – Die Stadt in der es mich nicht Gibt» unter der Feder von Kei Sanbe. Die Anime-Serie wurde im von Studio A-1 Pictures unter der

Leitung von Tomohiko Ito produziert. Ausgestrahlt wurde die Serie im Winter 2016 im japanischen Fernsehen und wurde hierzulande von peppermint im Simulcast gezeigt.

Der Anime ist außerdem schon auf Blu-ray und DVD in der deutschen Synchronisation erhältlich. Diese entstand unter der Leitung von René Dawn Claude von Oxygen Sound Studios. Die Discs enthalten außerdem auch die japanische Fassung und der original Manga ist bei TOKYOPOP erhältlich.

Darum geht es bei «Erased»:

Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wenn Menschen in seiner Umgebung etwas schlimmes passiert, springt er in der Zeit zurück und versucht dieses Unglück zu verhindern. Leider hat er seine Sprünge jedoch nicht unter Kontrolle und ist seiner Gabe somit in gewisser Weise ausgeliefert.
Als seine Mutter umgebracht wird und ihn sein nächster Sprung nicht nur ein paar Minuten in die Vergangenheit versetzt, sondern gleich mehrere Jahre, gerät sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle. Kann Satoru durch das Verhindern von Entführungen und Morden im Jahr 1988 seine eigene Zukunft beeinflussen…?

Standard-Edition auf Amazon bestellen:

Vol. 1 DVD
Vol. 2 DVD

Vol.1 Blu-Ray
Vol.2  Blu-Ray

 

Quelle: Netflix