Auf der wohl wichtigsten Spielemesse wurde das Geheimnis um den neuesten Spieleableger der «Dragon Ball»-Spielereihe mit einem Trailer enthüllt.

Erst Anfang des Jahres gab man bekannt, dass man an einem neuen Spieleableger zur beliebten Anime-Reihe arbeitet. Damals noch unter dem Arbeitstitel «Dragon Ball Game: Project Z». Am gestrigen Samstag hielt auf der Eletronic Entertainment Expo 2019 (Kurz E3) Microsoft ihre Pressekonferenz ab. Dort wurden zahlreiche neue Spiele präsentiert. Darunter nun auch das neueste «Dragon Ball»-Game aus dem Hause Bandai Namco: das Action-RPG «Dragon Ball Z: Kakarot».

«Dragon Ball Z: Kakarot» wurde auf der E3 mit einem mit einem rund einminütigen Ankündigungstrailer enthüllt, der unter anderem erste Einblicke in das Gameplay bietet. Darunter sind auch viele ikonische Szenen aus dem ersten Teil der «Dragon Ball Z»-Ära enthalten.

Erstes Gameplay-Material (Quelle: IGN via Youtube):

Sims im «Dragon Ball»-Universum?

Im Spiel übernimmt ihr die Rolle von Kakarott, besser bekannt als Son-Goku. Aus seiner Sicht erlebt ihr erneut die Geschichte von «Dragon Ball Z». Ob die komplette Storyline des Anime behandelt wird, ist allerdings nicht bekannt. Das Besondere hierbei wird allerdings sein, dass man nicht nur mit Son-Goku kämpft, sondern als Son-Goku lebt. Man kämpft, isst und trainiert mit seinem Charakter, um stärker zu werden.

Im Spiel soll es zudem noch möglich sein, mit zahlreichen Charakteren aus dem «Dragon Ball»-Universum zu interagieren. So soll man neue Freundschaften schließen und diese auch weiter aufbauen können.

Antworten zu alten Fragen

Zusätzlich zur Hauptstory soll «Dragon Ball Z: Kakarot» eine Riege an Nebenmissionen bieten, die zuvor noch nie gesehenes Material enthalten. Diese sollen Antworten zu vielen der noch offenen Fragen zur «Dragon Ball Z»-Ära geben.

«Naruto»-Entwickler am Werk

«Dragon Ball Z: Kakarot» entsteht beim Entwicklerstudio CyberConnect2. Diese haben sich zuvor mit der «Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm»-Spielereihe einen Namen gemacht. Außerdem verriet man, dass im «Dragon Ball»-Game die Umgebung zerstörbar sein wird. Das Spiel wird eine englische und japanische Vertonung und unter anderem deutsche Untertitel bieten.

«Dragon Ball Z: Kakarot» soll Anfang 2020 für die Xbox One, PlayStation 4 und den PC erscheinen.

Quelle: Microsoft PK @ E3