Home

Im September 2020 setzt ProSieben MAXX auf neue Anime-Filme und alte Klassiker zur Primetime am Freitag!

Jeden Freitag-Abend um 20:15 Uhr strahlt der Free-TV-Sender ProSieben MAXX einen Anime-Film aus. Wiederholt wird der Spielfilm in der jeweiligen Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:00 Uhr. Außerdem werden die Filme für 7 Tage kostenlos in der ProSieben MAXX-Mediathek sowie auf Joyn angeboten.

Diese Filme werden im September 2020 ausgestrahlt:

 

04. September: «Ein Sommer mit Coo»

>>> Auf Disc bestellen

Darum geht’s: Koichi Uehara geht in die 4. Klasse und lebt in Tokyo. Eines Tages hebt er einen sehr großen Stein hoch. Darunter findet er ein seit 300 Jahren schlafendes Baby, dessen Name »Coo« ist. Coo lebt bei der Familie von Koichi, wodurch sie gute Freunde werden. Coo passt sich dem Leben in Tokyo an und mit der Zeit vermisst er seine Familie. An einem warmen Sommertag brechen Coo und Koichi auf, um die Familie von Coo zu finden. Dabei erleben sie viele Abenteuer.

 

11. September: «Penguin Highway» (TV-Premiere)

>>> Auf Disc bestellen

Darum geht’s: Zwar ist der kleine Aoyama erst 9 Jahre alt, doch er ist davon überzeugt, bereits die Frau fürs Leben gefunden zu haben: die attraktive Zahnarzthelferin, die er Onee-san nennt. Als eines Tages seine beschauliche Heimatstadt wie aus dem Nichts von Pinguinen überrannt wird, die ebenso plötzlich verschwinden wie sie aufgetaucht sind, macht sich der aufgeweckte Viertklässler daran die Vorkommnisse zu untersuchen.

Dabei entdeckt er, dass es zwischen der von einer Klassenkameradin entdeckten mysteriösen Kugel im Wald, den Pinguinen und der Zahnarzthelferin eine Verbindung zu geben scheint.

 

18. September: «Ponyo – Das große Abenteuer am Meer»

>>> Auf Disc bestellen

Darum geht’s: Der fünfjährige Sousuke wohnt irgendwo am japanischen Binnenmeer in einem Haus auf den Klippen oberhalb eines kleinen Hafenstädtchens. Seine fürsorgliche Mutter Lisa arbeitet in einem Altenpflegeheim direkt neben den Kinderhort, den Sousuke besucht. Derweil verbringt sein Vater Koichi als Schiffskapitän die meiste Zeit auf hoher See und kann somit nur selten am Familienleben teilhaben.

Eines Tages rettet Sousuke ein mit Mini-Menschenkopf versehenes Schuppentier, das gefangen in einem Glas an den Strand gespült wird. Sousuke verliert keine Zeit sich über das ungewöhnliche Haupt des Fischs zu wundern, sondern bietet ihm mithilfe eines Wasserhahns und eines grünen Eimers flott eine neue Bleibe. Ohne große Worte haben Ponyo, wie er den Fisch spontan nennt, und Sousuke einen Heidenspaß, an dem auch die Menschen im Umfeld des Fünfjährigen teilhaben sollen. Mutter Risa zeigt sich bereits auf der Fahrt zum Kinderhort erfreut über die Zuneigung ihres Juniors zu dessen Eimerinhalt. Sousukes Sandkastenfreundin Kumiko erreicht die Sympathieebene der eifersüchtigen Ponyo hingegen nicht auf Anhieb und wird von der Goldfischdame erst einmal kräftig nass gespritzt. Auch dem Urteil der drei von Lisa betreuten Greisinnen muss sich Ponyo unterziehen. Während die mürrische Toki den Goldfisch als Unheilbringerin einer großen Sturmflut prophezeit, sind die liebenswerten Damen Noriko und Yoshie von dem quirligen Wasserweibchen absolut fasziniert …

 

25. September: «Arrietty – Die wundersame Welt der Borger»

>>> Auf Disc bestellen

Darum geht’s: Shou zieht in das Haus seiner Großtante. Das Haus macht einen verwunschenen Eindruck, da es abgeschieden von jeglicher Zivilisation, tief im Wald steht. Schon bald bemerkt Shou aber, dass er nicht allein ist. Sogenannte »Borger« leben mit ihm in diesem Haus, kleine Menschen, die im Verborgenen leben.
Die 14-jährige Borger namens Arrietty hilft ihrem Vater, das benötigte Material aus dem Haus der großen Menschen zu besorgen. Eines Tages treffen sich Shou und Arrietty und dabei brechen sie die alte Regel, dass Menschen nichts von der Existenz der Borger wissen dürfen. Als sich die Beziehung zwischen Shou und Arrietty weiterentwickelt, greifen die Menschen in das Leben der Borger ein und bringen sie in Gefahr. Shou und Arrietty arbeiten nun zusammen, um das Leben der Borger und deren Lebensart zu schützen …

Quelle: ProSieben MAXX, aniSearch