Nachdem sich RTL II immer mehr und mehr von seinen Animes verabschiedet hat, konnte man bei VIVA zumindest zeitweise ein neuen Zuhause finden. Denn auch hier waren die Einschaltquoten von «Detektiv Conan» stets zufriedenstellend…

«Detektiv Conan» startet bei VIVA

Nach einigen Verzögerungen lief «Detektiv Conan» erstmals am 5. Dezember 2011 um 18:30 Uhr bei VIVA. Dabei schalteten 80.000 Zuschauer ein, was in 1,0% bei den 14-49 Jährigen mündete. Doch dabei handelte es es sich um eine Doppelfolge und direkt im Anschluss legte man mit 110.000 Zusehern erst richtig los. In der werberelevanten Zielgruppe steigerte man sich somit auf gute 1,2%.

Das VIVA-Debüt von «Detektiv Conan» war übrigens auch sinngemäß für die mehr als dreijährige Ausstrahlung beim eigens ernannten Jugend- und Entertainmentsender. Im gesamten Zeitraum liefen mehr als 1.000 Episoden von «Detektiv Conan» und holten auch insgesamt gesehen 1,1% im Durchschnitt.

So viele Leute schalteten im Maximum ein…

Die höchste Zuschauerzahl bei VIVA konnte «Detektiv Conan» schon 2 Monate nach dem Start erzielen. Am 16. Februar 2012 schalteten zur gewohnten vorabendlichen Sendezeit unübertroffene 230.000 Leute ein. Für den Nischensender sind das grandiose Werte, die man nur sehr selten messen konnte.

Grandiose Werte bei den 14-49 Jährigen

Nicht nur ProSieben MAXX kommt auf solchen Quoten, auch bei VIVA ging es für «Detektiv Conan» schon in unerdenkliche Höhen. Am 20. Februar 2013 um 1:30 Uhr nachts erzielte eine Wiederholung zur sehr späten Stunde 100.000 Zuschauer und damit fantastische 4,6% Marktanteil bei den Umworbenen.

Am Vorabend schaffte man es maximal bis auf 3,4% in der gleichen Zielgruppe.

Über 11% bei den jungen Zuschauern

Auch die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen war für VIVA von enormer Bedeutung. Im Kern richtete man das Programm nämlich auf die 14-29 Jährigen aus.

Wie bei den 14-49 Jährigen wurde auch hier der höchste Marktanteil am 20. Februar 2013 um 1:30 Uhr gemessen. Ganze 11.6% bei den Zuschauern zwischen 14 und 29 Jahren waren das Ergebnis eines sehr erfolgreichen Abends.

Doch auch am Vorabend schaffte man ähnlich hohe Einschaltquoten mit bis zu 9,4%.

____________________________

Inzwischen sendet VIVA nur noch zwischen 2 und 14 Uhr. Dabei ist man zu den eigenen Wurzeln zurückgekehrt und beschränkt sich ausschließlich auf Musik. Doch auch diese Ära findet ein jehes Ende, denn zum 1. Januar 2019 wird VIVA nach über 25 Jahren Sendedauer eingestellt.

© 2018 media control GmbH,  Quelle: © AGF in Zusammenarbeit mir der GfK/TV Scope/media control GmbH