Gestern liefen zum letzten Mal im Jahr 2018 die Animes bei ProSieben MAXX. Auch wenn diese alles in allem auf ein gutes Jahr zurückblicken dürfen, waren die Quoten zum Jahresende leider sehr enttäuschend…

Gestern brachte ProSieben MAXX ein umfangreiches Anime-Programm mit den werktäglichen Anime-Serien und auch einigen Filmen zur Primetime. Überzeugen konnten diese leider so gar nicht.

«Naruto Shippuden» mobilisierte um 18:00 Uhr lediglich 100.000 Zuschauer und damit schwache 1,4% in der relevanten Zielgruppe. In Anbetracht dessen, dass gerade neue Folgen gezeigt werden, kann man sich damit nicht zufrieden geben.

Eine ebenfalls neue Episode von «Detektiv Conan» sackte noch weiter ab und holte mit nur noch 80.000 Zuschauern schlechte 1,0%.

Auch «One Piece» stagniert bei einer miesen Reichweite von 80.000 Personen, was letztendlich nur noch für 0,9% reichte.

Doch richtig fürchterlich lief es erst mit «Bleach – The Diamond Dust Rebellion» zur Primetime. Mit nur 90.000 Zusehern standen katastrophale 0,7% der 14-49 Jährigen zubuche. Damit erreichte man nicht einmal die Hälfte vom derzeitigen Senderschnitt in Höhe von 1,8%.

Auch die Wiederholung von «Your Name.» wusste nicht so ganz zu überzeugen. Mit 130.000 Zuschauern kam man auf einen schwachen Marktanteil von 1,3%.

Die miese Performance der Animes sorgte letztendlich für einen schlechten Tagesmarktanteil von nur 1,4% bei ProSieben MAXX.

Quelle: Media Control