In zwei Monaten erscheint der Netflix-Titel «BEASTARS». Dazu wurden neue Infos sowie ein Trailer veröffentlicht …

Der auf den Manga basierende Anime «BEASTARS» erscheint im Oktober 2019 in Japan. Darüber hinaus wird der Anime exklusiv auf Netflix gezeigt, jedoch ist noch kein Datum bekannt. Auf der offiziellen Website wurden unter anderem weitere Synchronsprecher bekannt gegeben. Das Ending entsteht durch die Sängerin Yurika. Ferner wurde ein weiterer Trailer veröffentlicht.

«BEASTARS» erschien im September 2016 erstmals als Manga und umfasst bisher 14 Bände in Japan. Hierzulande wurde der Manga durch KAZÉ lizenziert und erscheint am 4. Oktober 2019. Der Anime wird auf Netflix veröffentlicht.

Trailer zu «BEASTARS»:

Darum geht es in «BEASTARS»:

Beastars, der Anime zum gleichnamigen Manga von Paru Itagaki, entführt uns in eine Welt, die von anthropomorphisierten Tieren beherrscht wird. So leben Fleischfresser und Pflanzenfresser dank strengster Gesetze in Frieden miteinander, doch ein solches »Zusammenleben« kommt natürlich nicht ohne seine ganz eigenen Probleme. Immer wieder werden unschuldige Pflanzenfresser Opfer von Gewaltverbrechen und in den Schatten der Großstädte floriert der illegale »Viehhandel«. In dieser Welt hat die angesehene Cherryton Academy es sich zur Aufgabe gemacht, als Vorbild für das Zusammenleben zu agieren, doch auch hier beginnt die Fassade so langsam zu bröckeln …

Für die Schüler der Cherryton Academy ist das Schulleben voll mit Träumen, Hoffnung und Romantik – sowie Misstrauen und Unbehagen … In einer Schule, in der die Schüler wortwörtlich in »Räuber« und »Beute« eingeteilt werden, wird der Frieden nur durch die Beziehungen der Schüler untereinander aufrechterhalten. Als jedoch eines Tages ein Mitglied des Theaterclubs ermordet und gefressen wird, wird die Ordnung an der Schule in ihren Grundfesten erschüttert. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden: der Wolf Legosi. Dieser beharrt zwar auf seine Unschuld und beteuert, keiner Fliege etwas zu Leide tun zu können, doch wenn er in der Nähe der Zwergkaninchendame Haru ist, kann er seine Instinkte kaum zurückhalten. Ist der große, böse Wolf verliebt oder findet er Haru wortwörtlich zum »Anbeißen« …? (Quelle: anisearch)

 

Quelle: AnimeNewsNetwork