Home

«Inu Yasha» gehört bereits zu den Klassikern im Anime-Bereich. Aus diesem Grund möchten wir euch den Anime etwas näher bringen …

«Inu Yasha» dürfte vielen Anime-Fans ein Begriff sein. Besonders für diejenigen, die früher die Anime auf Rtl II verfolgt haben. Denn dort konnte auch «Inu Yasha» einen Platz finden. Insgesamt wurden 104 Folgen ausgestrahlt. 2018 folgen die restlichen 89 Episoden der Serie und konnte somit auch hierzulande abgeschlossen werden.

Der Anime «Inu Yasha» basiert auf den Manga von Rumiko Takahashi und wurde zwischen 1996 und 2008 veröffentlicht. Insgesamt entstanden dadurch 56 Bände. Im Jahr 2000 wurde der Manga erstmals als Anime adaptiert und im Studio Sunrise unter der Regie von Masashi Ikeda produziert. Ab Folge 45 war dafür Yasunao Aoiki verantwortlich. Hierzulande wurde der Anime durch KAZÉ veröffentlicht, während der Manga bei Egmont Manga erhältlich ist.

 

>>> «Inu Yasha» auf Anime On Demand schauen

 

Steckbrief

Titel: Inu Yasha

Genre: Abenteuer, Fantasy

Grundlage: Manga

Episodenanzahl: 167

Studio: Sunrise

 

Davon handelt «Inu Yasha»

Die Mittelschülerin Kagome lebt mit ihrer Familie auf dem Gelände eines Schreins im modernen Tôkyô. An ihrem 15. Geburtstag wird sie von einem Tausendfüßler-Dämon in einen versiegelten Brunnen gezerrt und findet sich im feudalen Japan wieder. Dort trifft sie auf InuYasha – ein attraktiver Bursche mit langen silbergrauen Haaren und seltsamen Hundeohren. InuYasha ist ein Halbdämon – halb Dämon und halb Mensch. Auf der Suche nach den Splittern des „Juwels der vier Seelen“ begeben sich die beiden auf eine höchst abenteuerliche Odyssee. (Quelle: AoD)

 

Kurzes Zwischenfazit

Als ich als Kind «Inu Yasha» gesehen habe, muss ich zugeben, dass die Serie auf mich sehr furchteinflößend und brutal gewirkt hat. Trotzdem hat diese mich auch in ihren Bann gezogen und so verfolgte ich viele Folgen im Fernsehen. Doch irgendwann verschwand der Anime aus der Bildfläche und geriet bei mir ein wenig in Vergessenheit. Erst Jahre später entschloss ich mich nochmal dazu alle Folgen zu schauen, da ich die Serie nie beendet habe. Und dieses Vorhaben hat sich definitiv gelohnt.

Im Anime werden vor allem Elemente, wie Fantasy, Horror und Romance vertreten. Ich finde, dass dies sehr gut gelungen ist. Nicht nur die Geschichte ist super umgesetzt worden, sondern auch die Charaktere sind sehr lebhaft und überzeugend. Jeder hat seine ganz eigene Geschichte, die im Anime näher verdeutlicht wird. Das verleiht der Person mehr Tiefe und Bedeutung. Dadurch will man gar nicht mehr aufhören, sobald man mit dem Anime angefangen hat. Daher gibt es von mir eine klare Empfehlung.

 

Story  10/10
Charaktere 9/10
Inszenierung 10/10
Animationen & Zeichenstil 10/10
Musik 10/10

Gesamt

9,8/10