high-school-dxd

Ecchi ist mittlerweile ein festes Genre im Anime-Segment, auch hier in Deutschland sind die freizügigen Animes beliebt. Hier gibt es 10 Ecchi-Animes, die man gesehen haben sollte…

Heute wird es mal wieder Zeit für ein Ranking von orzzzz.com. Die Seite hat die 10 besten Ecchi-Animes aufgelistet, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Sei es weil sie sehr speziell, freizügig oder richtig gut sind.

Kurze Anmerkug hierzu: Natürlich handelt es sich um ein subjektives Ranking, aber sicherlich ist für jeden was dabei!

Platz 10: Freezing

Darum geht’s: Die Menschheit befindet sich im Krieg mit Wesen aus einer anderen Dimension. Um gegen die Angreifer bestehen zu können, werden auf der “Genetics” Militärakademie “Pandora”-Kämpferinnen trainiert, die spezielle Waffen und Rüstungen tragen können. Einem Versprechen folgend, schreibt sich Kazuya Aoi auf der Akademie ein, nachdem seine Schwester, eine Absolventin von Genetics, im Kampf gestorben ist. Auf der Schule trifft er auf Satellizer L. Bridgette, die aufgrund ihres Einzelgängertums, gepaart mit überragenden Leistungen, den Spitznamen “Die unberührbare Königin” trägt. Niemand hat sie je in der Kampfsimulation geschlagen, bis Kazuya erscheint und sie sich dadurch langsam verändert.

Platz 9: Sora no Otoshimono

Darum geht’s: Tomoki Sakurai ist ein pubertierender Junge, der oftmals nur Perversitäten im Kopf hat und nach dem Leitsatz “Ruhe und Frieden sind das Beste” lebt. Er hat Tagträume, in denen immer wieder ein Engel auf der Erde landet, mit dem er in Bekanntschaft tritt. Tomoki empfindet es als nervig, wenn er sich mit seiner Türnachbarin Sohara Mitsuki auseinandersetzen muss, da diese seinen planlosen und verträumten Lebensstil kritisiert und ihre Karatefähigkeiten an ihm auslässt, wenn er in ihrer Gegenwart an etwas Perverses denkt.
Eines Nachts beobachtet Tomoki etwas Ungewöhnliches am Himmel, was kurze Zeit später auf der Erde aufschlägt. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein geflügeltes und weiblich-humanoides Wesen mit dem Namen Ikaros handelt. Sie erklärt, dass sie von nun an Tomokis Dienerin ist und ihm jeden Wunsch erfüllt. Zunächst ist Tomoki zwar skeptisch, da er dadurch seine geliebte Ruhe gefährdet sieht, aber ihm wird schnell der Nutzen klar, der oftmals jedoch weitreichende Konsequenzen haben kann. Später landen noch mehr dieser Engel auf der Erde, wodurch sich Tomokis Leben abrupt ändert.

Platz 8: Prison School

Darum geht’s: Ein neues Gesetz erlaubt es nun, dass Jungs an die Hachimitsu-Akademie gehen dürfen. Dies bringt einige Probleme mit sich, da diese Akadmie eine verehrte Internatsschule für Mädchen ist. An Kiyoshi Fujinos erstem Tag musste er erschrocken feststellen, dass sich nur fünf Jungs eingeschrieben haben; darunter er und seine Freunde. Völlig überwältigt von den tausenden Mädchen auf dem Campus, merken die Freunde, dass ihre Situation nicht wirklich ideal ist.

Platz 7: Rosario + Vampire

Darum geht’s: Aono Tsukune hat es nicht leicht. Erst verhindern seine schlechten Noten, dass er sich auf einer seiner Wahlschulen einschreiben kann und als er dann mehr oder weniger zufällig doch eine Schule findet, entpuppt sich diese als eine Schule für Youkai. Da er der einzige Mensch unter den Youkai ist – und damit natürlich auf dem einen oder anderen Speiseplan steht – muss er daraufhin ständig um sein Leben fürchten und sein Schulleben wäre wohl eine einzige Qual, gäbe es da nicht einen Lichtblick, nämlich die Vampirin Moka, in die sich Tsukune ziemlich schnell verliebt. Zusammen mit ihr und einigen anderen Mädchen, die später dazustoßen, schlägt sich Tsukune durch den Schulalltag, der etwas anders abläuft, als man es von den Menschenschulen gewohnt ist.

Platz 6: The Testament of Sister New Devil

Darum geht’s: Basara Toujou wollte schon immer eine kleine Schwester haben. Als sein Vater ihm dann aber eröffnet, dass er wieder heiraten wird, fällt er dennoch aus allen Wolken. Sein Vater bringt die beiden Stiefschwestern Mio und Maria Naruse zu Basara und begibt sich dann auf eine Reise. Die Schwestern scheinen auf den ersten Blick recht normal, sind aber in Wirklichkeit der neue Teufel und der Sukkubus…

Platz 5: Kiss x Sis

Darum geht’s: Keita ist in seinem dritten Jahr der Junior High School und lernt für seine Aufnahmeprüfungen. Er lebt mit seinen zwei älteren Stiefzwillingsschwestern, Ako und Riko, zusammen. Die beiden machen keinen Hehl daraus, dass sie ihren kleinen Bruder lieben und zeigen dies auch in der Öffentlichkeit. Außerdem helfen sie ihm noch für seine Prüfung zu lernen. Auch Keita beginnt langsam romantische Gefühle für die beiden zu entwickeln. Doch trotz der nicht vorhandenen Blutsverwandtschaft, schämt er sich dafür. Und auch seine Eltern sind dabei keine große Hilfe, denn sie wollen, dass er eine der Schwestern heiratet.

Platz 4: To Love-Ru

Darum geht’s: Yuuki Rito ist ein Highschool-Junge, der es nicht schafft, Sairenji Haruna seine Liebe zu gestehen. Eines Tages, als er nach Hause kommt und schmollend in der Badewanne sitzt, taucht ein nacktes Mädchen wie aus dem Nichts auf. Ihr Name ist Lala und sie kommt vom Planeten Deviluke, wo sie die Thronfolgerin ist. Ihr Vater möchte, dass sie wieder heimkehrt, damit sie einen seiner Hochzeitskandidaten heiraten kann. Doch sie entscheidet, dass sie lieber Rito zum Ehemann nehmen will, um auf der Erde zu bleiben.

Später wird Commander Zastin geschickt, um sie zurückzubringen. Auf der Erde angekommen, kämpft er gegen Rito und berichtet dem Kaiser, dass Rito ein geeigneter Ehemann für Lala ist. Ihr Vater beschließt, dass Rito sie nur heiraten darf, wenn er “der Mann Nr. 1 des Universums” wird. Falls er es nicht schafft, wird ihr Vater ihn töten und auch die Erde zerstören.

Platz 3: Highschool of the Dead

Darum geht’s: Takashi Komuro, Schüler der Fujimi High School, steht eines Morgens an einem Geländer seiner Schule und schwelgt in den kurzen Momenten der Ruhe in ein paar Erinnerungen. Doch dieser Moment wird jäh gestört, als er beobachtet, wie sich eine merkwürdig wankende Person dem Schultor nähert. Die herannahenden Lehrer versuchen noch die aufdringliche Person abzudrängen, als diese plötzlich einen der Lehrer anfällt und beißt. Innerhalb von Sekunden fallen die Lehrer übereinander her und der friedliche Schulhof mutiert in kürzester Zeit zu einem Platz voller Gewalt, Blut, Tod und untoten Zombies. Takashi glaubt seinen Augen kaum, als er Zeuge des grauenhaften Massakers ist und kann nur noch an eines denken: Sein Leben und das seiner Freunde, insbesondere seiner Mitschülerin und Jugendliebe Rei Miyamoto, um jeden Preis zu retten. Der Kampf in der Schule um Leben und Tod hat begonnen…

Platz 2: Sekirei

Darum geht’s: Sekirei sind (wunderschöne, meist weibliche) Alien, die zwar aussehen wie Menschen, aber im Besitz von übernatürlichen Kräften sind. Diese Kräfte können sie nur erhöhen, indem sie ihren Ashikabi (Partner/Meister) finden und sich mit ihm zusammentun (küssen). Auf dem Heimweg wird unser Protagonist, der 19-Jährige Minato, der wieder einmal durch die Aufnahmeprüfung für die Uni gerasselt ist, in einen Kampf dreier solcher Sekirei verwickelt. Er weiß zwar nicht, was vor sich geht, doch nimmt er die eine, welche offenbar von den beiden anderen gejagd wird bei der Hand und versteckt sie bei sich zu Hause.

Musubi (so lautet der Name des Mädchens) wird Minatos Sekirei und wegen ihr muss er nach Kurzem seine Wohnung räumen, da der Vermieter keine Frauen duldet. Doch durch einen glücklichen Zufall werden die beiden in ein anderes Mietshaus aufgenommen, welches genau Minatos Vorstellungen entspricht. Allerdings strahlt die Vermieterin eine Art “dämonische Aura” aus und auch die anderen Mitbewohner sind ein wenig… merkwürdig…

Platz 1: High School DxD

Darum geht’s: Die Geschichte handelt von Issei Hyoudou, einem notgeilen High School Schüler, der bei seinem ersten Date von einem Mädchen umgebracht wurde. Jedoch wird er wiedergeboren als Teufel und seit diesem Tag dient er Rias, einer hochrangigen Teufelin, die auch noch das schönste Mädchen an seinem Campus ist.

Quelle: orzzzz.com