Auf der diesjährigen AnimagiC haben wir ein Videointerview mit Sebastian Hemesath geführt, dem Gründer und Geschäftsführer von AniMoon Publishing. Dabei hat er nicht nur über beliebte Anime-Genres und erfolgreiche Titel gesprochen, sondern auch der derzeitigen Ausstrahlung auf ProSieben MAXX…

Das sind die Fragen im Überblick:

(1) Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Lizenzen aus?

(2) Wie steht ihr zum «Boys Love»- und »Girls Love»-Genre?

(3) Auf welcher Grundlage lizenziert ihr Animes, welche in Japan noch nicht ausgestrahlt wurden (etwa bei Simulcasts)? Bekommt ihr die nötigen Infos aus dem Originalwerk?

(4) AniMoon ist für die Lizenzierung älterer Serien bekannt. Wollt ihr dieser Linie treu bleiben oder möchtet ihr euch zukünftig eher auf aktuelle Titel fokussieren?

(5) Wie läuft die Auswahl der Synchronsprecher ab? Nehmt ihr euer Mitspracherecht bei der Entscheidung wahr und habt ihr schon mal eine Rolle neu einsprechen lassen?

(6) Was war eure bisher erfolgreichste Serie? Wo besteht hingegen vielleicht noch Entwicklungsbedarf?

(7) Bislang habt ihr fast ausnahmslos Anime-Serien nach Deutschland geholt. Könntet ihr euch auch vorstellen, eigenständige Animefilme zu lizenzieren?

(8) Steht ihr mit Streaminganbietern wie Netflix und Crunchyroll in Kontakt und könntet ihr euch vorstellen, Serien aus deren Portfolio auf Disc zu veröffentlichen?

(9) Wie zufrieden seid ihr mit der TV-Ausstrahlung eurer Titel auf ProSieben MAXX? Konnte diese die Verkaufszahlen ankurbeln?

(10) Wie seid ihr insbesondere auf den Titel «Pet Girl of Sakurasou» aufmerksam geworden?

(11) Worauf dürfen wir uns in naher Zukunft bei euch freuen?

 

Wir bedanken uns bei AniMoon Publishing für das Interview.