Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unserer “Anime-Europe”-Reihe und gehen diesmal auf «One Piece» ein. Wie viele Episoden der beliebten Anime-Serie haben die verschiedenen Länder wirklich umgesetzt?…

«One Piece» ist die international erfolgreichste Mangareihe, welche seit 20 Jahren im Weekly Shonen Jump publiziert wird und bereits 85 Bände zählt. Verantwortlich für die erfrischend-lustige Piratensaga zeichnet sich der Mangaka Eiichirō Oda. Mit einer Gesamtauflage von über 350 Millionen verkauften Mangas ist es auch wenig verwunderlich, dass die Reihe als Anime umgesetzt wird und auch hier einen großen kommerziellen Erfolg darstellt…

Mit insgesamt 797 Episoden (Stand: 18.07.2017) gehört «One Piece» in Japan zu den längsten Anime-Serien überhaupt und kann auf ganze 19 Opening- und Ending-Songs zurückblicken.

Doch damit nicht genug, denn die Serie rund um Ruffy und seine Crew hat auch den Weg auf die großen Kinoleinwände geschafft mit bisher 12 Abenteuern in Spielfilmlänge.

 


 

Aber wie sieht es außerhalb von Japan aus? Wir zeigen euch hier, wie viele Folgen der beliebten Anime-Serie in Frankreich, Spanien und Co. umgesetzt wurden. Außerdem erfahrt ihr, wo sich Deutschland in dieser Liste positionieren kann…

In Deutschland besitzt der Anime bisher 523 Episoden (Stand: 18.07.17) und wird regelmäßig mit neuen Folgen versorgt. Auf dem TV-Sender ProSieben MAXX ist auch erst letzte Woche die neue Staffel angelaufen, welche den aktuellen Stand von Tag zu Tag wachsen lässt und schließlich mit Episode 578 enden soll.

Der Publisher KAZÉ hat sich die Home-Entertainment-Rechte besorgt und zum aktuellen Zeitpunkt bereits 516 Folgen der Serie auf DVD veröffentlicht.  Weitere werden mit der Zeit folgen und auch die 12 Filme sind hierzulande beim gleichen Publisher erschienen.

Bis zu Episode 399 hat man neun Openings noch auf deutschen eingesungen, während man seit Episode 400 auf das japanische Original setzt.

>> Das erste Opening auf deutsch

Frankreich ist in Europa der Vorreiter in Sachen Anime. Das merkt man auch deutlich an «One Piece», denn dort konnte man inzwischen 750 Episoden ausstrahlen. Man steht also nur knapp hinter Japan und wartet noch auf genügend Nachschub für eine weitere Staffel. Zudem sind alle Episoden und Movies auch im Handel erhältlich.

Einen Nachteil gibt es aber dennoch zu vermelden: Frankreich hatte bisher nur die originalen japanischen Openings und noch keine eigenen Umsetzungen.

In Italien besitzt «One Piece» aktuell 563 Folgen und liegt noch knapp vor Deutschland. Hier hatte man zu Beginn komplett eigene Opening-Fassungen, die sich nicht an der japanischen Version orientieren.

>> Erstes Opening Italienisch

>> Zweites Opening Italienisch

Der aktuelle Stand in Spanien ist mit dem deutschen vergleichbar, denn hier erreicht man insgesamt 516 Folgen. In Orientierung an der japanischen Version wurden die ersten Opening-Songs auf spanisch gesungen.

>> Erstes Opening auf Spanisch

Interessante Info am Rande: Taiwan kann den französischen Stand sogar noch um eine Episode überbieten und steht derzeit bei 751 Folgen.

In den Vereinigten Staaten steht der Anime aktuell bei 528 Folgen.

Für das erste Opening hat man eine komplett eigene Rap-Fassung entwickelt, welche international stark kritisiert wird.

Zudem hatte man starke Zensur-Probleme, welche noch deutlich größer waren als in Deutschland. Beispielsweise wurde Sanjis Zigarette in einen Lolly umgewandelt. Nach Episode 145 hat 4Kids die Lizenz abgegeben.

Zu einem späteren Zeitpunkt wurde jedoch eine unzensierte Fassung von Funimation nachgereicht, welche sich am japanischen Original orientiert und auch eine komplett neue Synchronisation erhalten hat.

>> Erstes Opening in der US-Fassung

>> Zweites Opening “Believe” auf Englisch


 

>> Hier geht es zum ersten Teil der Reihe mit «Detektiv Conan»

Quelle: opwiki.org

Über den Autor

Ich bin 24 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der TV-Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge