Home

Mit «Sword Art Online Alicization Lycoris» ist im Juli das bereits siebte Videospiel zur beliebten Anime-Franchise erschienen. Wie kann der Titel für Fans und Nicht-Fans abschneiden? Wir finden es heraus!

Zwei Jahre nach dem letzten Videospiel «Fatal Bullet» ist nun mit «Alicization Lycoris» ein weiterer Ableger der «Sword Art Online»-Reihe erschien, der dieses Mal im Setting der «Alicization»-Serie spielt.

 

«Sword Art Online Alicization Lycoris»

Release: 10. Juli 2020
Genre: JRPG
Entwickler: Aquria
Publisher: Bandai Namco
Plattform: PlayStation 4, Xbox One, PC
Altersfreigabe: Ab 12 Jahren

Hier bestellen

 

 

 

Sword Art Online bleibt Sword Art Online

«Sword Art Online Alicization Lycoris» erzählt die Geschichte der aktuell laufenden dritten Staffel der Anime-Serie «Sword Art Online Alicization», in der Kirito feststellen muss das er, mal wieder, in einem Videospiel festgehalten wird wo er sich nun zurecht finden muss. Im Laufe des Spiels geht Alicization Lycoris aber einen eigenen Weg und erzählt eine andere Geschichte.

Diejenigen, die mit «Sword Art Online» noch nie wirklich oder nur bedingt was anfangen konnten, werden einen schweren Einstieg haben. Das erste Kapitel ist nicht nur sehr groß sondern auch, wie der Großteil des Spiels, sehr textlastig was auf Dauer anstrengend sein kann. Ist das erste Kapitel aber geschafft lockert sich das Spiel etwas und wir bekommen mehr Entscheidungsfreiheiten, können den Online-Multiplayer benutzen und eigene Charaktere erschaffen.

Die Optik ist dem der vorigen «Sword Art Online» ziemlich gleich. Die Texturen sind meist verpixelt, die Welt im gesamten wirkt aber immer recht stimmig. Im Kampf sind zudem die Treffer und Attacken ein optischer Augenschmaus. An der Technik hapert es aber leider noch. Wir haben das Spiel auf einer normalen PlayStation 4 getestet und mussten feststellen das immer wieder FPS-Einbrüche und sonstigen Schwierigkeiten kommen kann.

Im Kampfsystem weiß «Sword Art Online Alicization Lycoris» schon etwas mehr zu enttäuschen. Es ist bei weitem nicht perfekt ist aber nach anfänglichen Schwierigkeiten kommen Strategien gegen Gegner zu tage. Wer ein bisschen Geduld mitbringt dürfte hier belohnt werden.

Insgesamt ist «Sword Art Online Alicization Lycoris» vor allem für Fans der Franchise empfehlenswert. Diejenigen die mit «Sword Art Online» und dem einhergehenden Fan-Service nie was anfangen konnten werden auch hier keinen Spaß finden. Wer sich nicht als Fan bezeichnen würde aber mit Kirito auch kein Problem hat der dürfte viel Geduld brauchen um das Spiel wirklich zu genießen.

 

Pro und Contra

+ Komplexes und abwechslungsreiches Kampfsystem

+ Typische JRPG Optik

 

– Zu viel Text

– Schwieriger Einstieg

– Technische Schwierigkeiten auf Konsole

 

Punkte:

Grafik

6 / 10

Story

6 / 10

Soundtrack

7 / 10

Umfang

6 / 10

Insgesamt

6 / 10

Vielen Dank an Bandai Namco für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!