Home

 «Re:Zero – Starting Life in Another World» erfreut sich seit der Anime-Serie aus dem Jahr 2016 großer Beliebtheit. Doch ist auch der Hype um den Anime berechtigt?

  • Label: KAZÉ
  • Veröffentlichung: 05.12.2019
  • Originaltitel: Re:ゼロから始める異世界生活
  • Produktionsjahr: 2017
  • FSK: 16
  • Laufzeit: ca. 175 Minuten
  • Bildformat: 16:9 – 1.77:1
  • Genre: Adventure, Mystery, Drama, Fantasy
  • Sprachen: Japanisch, Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Disks: 1

«Re:Zero – Starting Life in Another World» basiert auf einem Web-Roman von Tappei Nagatsuki, der später als Light-Novel-Reihe veröffentlicht wurde. Die Reihe erschien erstmals am 20. April 2012 und umfasst bisher 12 Bände. Im April 2016 erschien die 25-teilige Anime-Serie. «Re:Zero – Starting Life in Another World» und wurde im Studio White Fox unter der Regie von Masaharu Watanabe produziert. Im April 2020 erscheint die zweite Staffel zu «Re:Zero – Starting Life in Another World».

 

>>> «Re:Zero – Starting Life in Another World» – Volume 1 auf DVD bestellen

>>> «Re:Zero – Starting Life in Another World» – Volume 1 auf Blu-ray bestellen

 

Deutscher Trailer zu «Re:Zero – Starting Life in Another World»:

Inhalt (9/10):

«Re:Zero – Starting Life in Another World» handelt von einem 17-jährigen Jungen, der weder arbeiten geht, noch eine Schule besucht. Als er eines Tages nach dem Einkaufen ein Geschäft verlässt, taucht er in einer Parallelwelt wieder auf. Die Welt gleicht einer Fantasy-Welt, in der alle möglichen Wesen leben. Subaru wird schnell bewusst, dass das ganze kein Traum sein kann. Also läuft er durch die Stadt, um sich umzusehen. Als er eine Gasse betritt, tauchen ein paar problematische Leute auf, die mit ihm Stress anfangen. Bevor es richtig gefährlich wird, taucht eine Frau auf, die Subaru vor den Leuten rettet. Dies schafft sie mit Hilfe einer magischen Fähigkeit.
Nachdem die 3 Männer abgehauen sind, stellt sich heraus, dass die Frau nach einem Amulett sucht, welches ihr abhanden gekommen ist. Da sie Subaru gerettet hat, beschließt er ihr zu helfen. Die Suche findet allmählich in einem Haus abseits der Stadt ihr Ende. Als Subaru jedoch das Haus betritt, findet er eine Leiche. Noch bevor er viel machen kann, wird er niedergestochen. Kurz bevor er stirbt, schwört er sich Emilia zu retten.
Im gleichen Augenblick wacht er wieder auf. Jedoch bemerkt er, dass er nicht mehr im Haus ist, sondern an dem gleichen Ort, an dem er bereits am Morgen aufgetaucht ist. Ganz unsicher, ob das bisherige Geschehen nur ein Traum war, läuft er wieder durch die Stadt und möchte zum Haus, in dem er gestorben ist. Dort angekommen trifft er wieder auf den Besitzer Rom des Ladens. Rom erklärt ihm, dass die Diebin des Medaillons bald herkommt, jedoch auch eine weitere Person kommt, die am Medaillon interessiert ist. Bei der Interessentin handelt es sich um Elsa. Da Subaru unbedingt das Medaillon wiederhaben möchte, fängt er an zu handeln. Während der Verhandlung erklärt er, dass er das Medaillon der Besitzerin zurückgeben möchte. Diese Aussage verärgert Elsa überraschenderweise sehr und sie fängt an Rom, Felt und Subaru anzugreifen. Da Elsa über sehr erstaunliche Fähigkeiten verfügt, schafft sie es alle drei zu töten.
Daraufhin wacht Subaru wieder am gleichen Ort auf, wo er bereits am Morgen war. Ihm wird so langsam bewusst, dass er jedes Mal an diesem Ort auftauchen wird, wenn er stirbt.

 

Beurteilung:
«Re:Zero – Starting Life in Another World» erscheint erstmal wie jeder andere Anime zu sein. Jemand aus der echten Welt taucht auf einmal in einer Fantasy-Welt auf und muss das Böse bekämpfen. Doch im Laufe der Folgen wird dem Zuschauer schnell übermittelt, dass die Welt voller Geheimnisse steckt und viele Schwierigkeiten bereithält. Ich finde, ein besonders gelungener Punkt ist der Aufbau der Serie. Die Handlung baut sich langsam auf und überhastet dadurch die Handlungsstrenge nicht. Dadurch bleibt der Zuschauer in jeder Folge gespannt, was als nächstes passieren wird. Mir gefällt auch die Idee, dass der Tod nicht Game-Over heißt, sondern lediglich den Protagonisten an den ursprünglichen Punkt (á la “Täglich grüßt das Murmeltier”) zurückbringt.

 

Animationen (9/10):

«Re:Zero – Starting Life in Another World» verzaubert durch besondere Momente. Das liegt unter anderem auch an den Animationen. Die Welt im Anime ist sehr detailreich aufgebaut und punktet durch seine Animationen.

 

Musik (10/10):

Einer der herausstechendsten Merkmale in «Re:Zero – Starting Life in Another World» ist die Musik. Die Soundtracks entstanden durch Ken’ichirō Suehiro, der eine Vielzahl an Tracks komponiert hat. Diese passen sehr gut zur Serie und verleihen dem Anime einen starken Ausdruck.

Das Opening “Redo” wurde von Konomi Suzuki gesungen, während das Ending “STYX HELIX” durch MTH & ROID performt wurde. In meinen Augen passen beide Songs hervorragend zum Anime und erfreuen sich insgesamt großer Beliebtheit.

Opening von «Re:Zero – Starting Life in Another World»:

Ending von «Re:Zero – Starting Life in Another World»:

Soundtracks zu «Re:Zero – Starting Life in Another World»:

 

Deutsche Lokalsierung (9/10):

Die deutsche Synchro wurde im Studio Oxygen Sound Studios aufgenommen. Für das Dialogbuch und die Dialogregie war René Dawn-Claude verantwortlich.
Ich finde, dass bei der Synchronisation sehr gute Arbeit geleistet wurde. Da ich die japanischen Stimmen sehr passend fand, war ich sehr skeptisch, ob die deutschen Stimmen da mithalten können. In meinen Augen ist das sehr gelungen.
Charakter Deutsche Stimme
Beatrice Cathlen Gawlich
Emilia Gabrielle Pietermann
Pack Rubina Nath
Ram Kristina Tietz
Rem Marie Hinze
Roswaal L. Mathers Matthias Klie
Subaru Natsuki Tim Schwarzmaier
Felt Charlotte Uhlig
Reinhard van Astrea Tim Knauer

Extras ( 8/10):

Das erste Volume von «Re:Zero – Starting Life in Another World» beinhaltet einen stabilen Sammelschuber, in dem alle 5 Volumes reinpassen. Ferner wurde ein Schlüsselanhänger von Pack sowie ein Booklet beigelegt. Der Anhänger wirkt leider qualitativ nicht so hochwertig, aber stellt durchaus ein nettes Extra dar. Auf der Disc gibt es als Extra noch 5 Mini-Episoden. Die DVD bzw. Blu-ray hat außerdem noch einen Sammelschuber erhalten, der leider nicht so stabil ist.

 

Fazit

Zwar habe ich «Re:Zero – Starting Life in Another World» bereits gesehen, doch ich freue mich darauf nochmal alle Folgen zu schauen. Ich bin normalerweise bei Fantasy-Anime schnell skeptisch, da es zu diesen 0815-Anime tendiert, jedoch schafft es «Re:Zero – Starting Life in Another World» in meinen Augen einen anderen Weg zu gehen, um sich von anderen Anime abzuheben. Es fängt spannend an und hört auch im ersten Volume spannend auf. Die Musik passt sehr gut und die Animationen sind liebevoll gestaltet. Daher gibt es von meiner Seite definitiv eine Empfehlung.

 

Bewertung

Kategorie Punktevergabe
Inhalt (3x) 9
Animation 9
Musik 10
Deutsche Lokalisierung 9
Extras 8
 

Gesamt

 

9

 

 

Wir bedanken uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.