«Norn9» geht in die zweite Runde! Der Romance-Anime von KSM nimmt so langsam an Fahrt auf und kann nun auch inhaltlich überzeugen…

«Norn9» ist eine Spielereihe mit Ablegern auf der PlayStation Portable und der PlayStation Vita. Im Jahr 2016 wurde diese nun auch als 12-teilige Animeserie umgesetzt.

  • Publisher: KSM
  • Erscheinungstermin: 22.02.2017
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Spieldauer: 95 Minuten (4 Episoden)
  • Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Japanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildformat: 16:9 / 1080p
  • Anzahl Discs: 1
  • Verpackung: Glänzender Sammelschuber mit Amaray
  • Regisseur: Takao Abo
  • Studio: Kinema Citrus, Orange
  • Produktionsjahr: 2016
  • DVD kaufen | Blu-ray kaufen

 

Darum geht es:

Drei Mädchen und elf junge Männer bilden die Besatzung des geheimnisvollen „Luftschiffs“ Norn – Menschen mit „besonderen Fähigkeiten“. Allesamt sind sie auf der Suche nach dem Sinn der Reise, besteht ihre eigentliche Aufgabe doch darin die Menschheit zu beschützen. Aber alte Gewissheiten scheinen plötzlich überholt: Existiert „die Welt“ wirklich oder ist alles nur Täuschung? Zukunft und Vergangenheit verschwimmen zusehends.

Die Norn ist ein eigener Kosmos mit Wasser, Land, Gärten und Feldern – in ihrem Mittelpunkt leben die zauberhafte Koharu und der unerschrockene Kakeru. Ihnen und den anderen Besatzungsmitgliedern bleiben genau neun Tage, um in einer rätselhaften Zeitreise alles über sich selbst und die Existenz überhaupt in Erfahrung zu bringen. Kommen Sie also an Bord und tauchen Sie ein in eine neue, unbekannte Welt.

Koharu, Nanami und Mikoto geraten in eine Traumwelt, verkleidet als Rotkäppchen, Aschenputtel und Schneewittchen. Ganz schön tricky, wieder in die Normalität zurück zu finden. Doch dieser Test zeigt den Mädels, was ihre Herzen in Wirklichkeit bewegt. Ein Schlüssel zu allerhand ungelösten Fragen könnte die mysteriöse Ohrklemme sein, die Kakeru verloren hat. Auf der Norn beginnt ein atemberaubender Wettlauf mit der Zeit. Während noch Erinnerungen an das Leben von früher ausgetauscht werden, bleiben der Besatzung neun Tage, um einen Neubeginn der „Welt“ zu ermöglichen. Aber ist dies überhaupt der richtige Weg?

Kommen Sie mit auf eine phantastische Reise! Begeben Sie sich an Bord des sagenumwobenen Raumschiffes Norn, einer gigantischen Sphäre, die durch die Luft schwebt und mit unbekanntem Ziel durchs All kreuzt. Das Setting dieses Animes ist hier als eine Mischung aus Historie, Romantik, Drama und Abenteuer zu bezeichnen und vereint diese mit sogenannten Steam Punk-Elementen.

(1) Story (8/10)

Mit dem zweiten Volume nimmt der Anime «Norn9» endlich so richtig an Fahr auf. Nach dem doch eher schleppenden Anfang kommt nun alles Schlag auf Schlag.

Die Protagonisten waren in der vierten Episode alle gemeinsam in einem märchenhaften Traum gefangen. Dort konnte man sich überwinden und dem Gegenüber die Gefühle gestehen. Dadurch kommt nun auch der romantische Aspekt der Serie endlich so richtig zum Tragen, allen vorran bei Koharu und Kakeru. Auch die Verknüpfung mit den Märchen fand ich sehr gelungen, allerdings zeitlich etwas gedrungen und in einer Episode kurz zusammengefasst. Etwas mehr Zeit hätte dem ganzen Traum noch eine größere Bedeutung und Tiefe verliehen.

Die Handlung an sich ist ebenfalls gut vorangeschritten. Nach einem erneuten Anschlag aus dem Inneren der Norn war nun jedem klar – es muss einen Verräter in den eigenen Reihen geben. Dieser wurde auch bereits aufgedeckt, wobei die besondere Fähigkeit von Sakuya von enormer Bedeutung war. Außerdem wurde auch bekannt, wer hinter dem kuriosen Mädchen steckt, dem Sorata mehrmals über den Weg gelaufen ist.

Die Reise nähert sich dem Finale und die Hintergründe der gesamten Vereinigung werden Stück für Stück gelüftet. Doch neben der Norn9 kommen nun auch andere Gruppierungen zum Vorschein, welche man bisher allerdings nur bedingt zuordnen kann. Als Zuschauer steht man im Zwiespalt und weiß noch nicht so richtig, wer nun wirklich gute Absichten hegt.

Wie ihr seht, hat sich in den neuen 4 Episoden so einiges getan und der Anime baut Spannung auf und das nicht nur im Hinblick auf die eigentlichen Personen. Die Story schreitet rasant voran und das Gesamtbild schließt sich allmählich. Neue Gruppen kommen hinzu und man bewegt sich auf das große Finale zu.

 

(2) Animationen & Zeichenstil (8/10)

Den Zeichenstil von «Norn9» finde ich grandios und er kann sich als typischer Vertreter ins Anime-Genre eingliedern. Allerdings hätte man etwas mehr Individualität einbauen können und außerdem beschränkt sich hier fast ausschließlich auf ‘Schönlinge’. Den Charakterdesigns fehlen einfach die Ecken und Kanten und es wirkt alles viel zu rund und dadurch auch sehr abstrakt.

Auch mit den Animationen bin ich zufrieden. Man besticht mit einem guten Detailheitsgrad und schönen Hintergründen. Allerdings finde ich den Anime in einigen Szenen etwas überbelichtet.

(3) Musik (10/10)

Der Soundtrack ist einer der stärksten Aspekte der Serie und kaum zu kritisieren. Er passt sich den Situationen an und verleiht dem Anime zusammen mit den Animationen ein wundervolles, atmosphärisches Gesamtbild.

Das Opening ist ebenfalls passend gewählt, trägt den Titel “Kazakiri” und wurde von Yanagi Nagi gesungen. Mir selbst gefallen fast alle ihrer Song und auch dieser gliedert sich in dieser Reihe ein.

Hier das Opening:

(4) Deutsche Lokalisierung (10/10)

Die deutsche Synchronisation wurde in der GlobaLoc GmbH Berlin unter der Dialogregie von Michael Bauer aufgenommen. Das Dialogbuch hingegen stammt von Thomas Rock. Auch hier habe ich rein gar nichts auszusetzen und auch die Synchro befindet sich auf gewohnt hohem KSM-Niveau. Alle Charaktere wurden meines Erachtens nach passend besetzt und auch die Leistung der einzelnen Sprecher ist sehr stark.

(5) Verpackung & Extras (7/10)

Das große Extra in Form des sehr schönen Sammelschubers wurde bereits dem ersten Volume beigelegt. Daher konnte man hier nicht allzu viel erwarten.

Man erhält eine normale Amaray mit Wendecover und als kleines Extra obendrauf noch eine Postkarte, wie auch bereits im ersten Volume. Allerdings verzichtet man hier auf ein Booklet, was ich etwas schade finde. Ein kleines Heft mit Bildern und Informationen zu den jeweiligen Episoden hätte das noch etwas aufgewertet. Im ersten Volume gab es bereits ein solches Heft mit Informationen zu den Charakteren.

Auf der Blu-Ray selbst findet man neben Trailern und einer Bildergalerie keine weiteren Features. Das Menü ist außerdem sehr ansprechend gestaltet.

Bewertung

Story (doppelt gewichtet) 8/10
Animationen & Zeichenstil 8/10
Musik 10/10
Deutsche Lokalisierung 10/10
Verpackung & Extras 7/10

Gesamt

8,5/10

Fazit

Auch wenn ich mich anfangs noch nicht so ganz mit dem Anime anfreunden konnte, hat man inzwischen meine volle Überzeugung. Die Geschichte gewinnt an Spannung, die Romantik kommt stärker zum Vorschein und das allgemeine Erzähltempo wird schneller. Ich konnte mich inzwischen gut mit den einzelnen Charakteren und deren Persönlichkeiten vertraut machen und auch die Hintergründe nehmen langsam eine Form an. Es ist kein wild zusammengewürfelter Haufen mehr, sondern inzwischen eine Gruppierung besonderer Personen zur Erfüllung einer bestimmten Aufgabe.

Der Zeichenstil ist weiterhin grundsolide, allerdings in bestimmten Situationen etwas überbelichtet. Die Musik ist sehr gelungen und auch die Synchronisation lässt kaum Kritikpunkte.

Für das zweite Volume hätte ich mir allerdings erneut ein Booklet gewünscht, weshalb die Extras insgesamt etwas dünn sind.

Wir bedanken wir uns bei KSM Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Über den Autor

Ich bin 24 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der TV-Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge