Heute nehmen wir den aktuellen Titel «Norn9» aus dem Hause KSM genauer unter die Lupe. Ist die deutsche Veröffentlichung des Animes geglückt und schafft er es auch inhaltlich zu überzeugen?

«Norn9» ist eine Spielereihe mit Ablegern auf der PlayStation Portable und der PlayStation Vita. Im Jahr 2016 wurde diese nun auch als 12-teilige Animeserie umgesetzt.

  • Publisher: KSM
  • Erscheinungstermin: 04.12.2017
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Spieldauer: 95 Minuten (4 Episoden)
  • Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Japanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildformat: 16:9 / 1080p
  • Anzahl Discs: 1
  • Verpackung: Glänzender Sammelschuber mit Amaray
  • Regisseur: Takao Abo
  • Studio: Kinema Citrus, Orange
  • Produktionsjahr: 2016
  • DVD kaufen | Blu-ray kaufen

Darum geht es:

Die Norn kreist durchs All mit unbekanntem Zielort. Drei Mädchen und elf junge Männer sind die Besatzung
dieses geheimnisvollen Luftschiffs – Menschen mit „besonderen Fähigkeiten“. Allesamt sind sie auf der Suche nach dem Sinn der Reise, besteht ihre eigentliche Aufgabe doch darin die Menschheit zu beschützen. Aber alte Gewissheiten scheinen plötzlich überholt: Existiert „die Welt“ wirklich oder ist alles nur Täuschung? Zukunft und Vergangenheit verschwimmen zusehends. Die Norn ist ein eigener Kosmos mit Wasser, Land, Gärten und Feldern – in ihrem Mittelpunkt leben die zauberhafte Koharu und der unerschrockene Kakeru. Ihnen und den anderen Besatzungsmitgliedern bleiben genau neun Tage, um in einer rätselhaften Zeitreise alles über sich selbst und die Existenz überhaupt in Erfahrung zu bringen.

(1) Story (5/10)

Die Story von «Norn9» ist inhaltlich eher schwach. Trotz des vielversprechenden Anfangs hat sich daraus kein wirklich vielversprechender Plot entwickelt. Die Handlung hat sich relativ schnell festgefahren und fortan nur noch auf Charakterentwicklung gesetzt.

Dabei geht man leider auch auf zu viele Charaktere ein und das in der begrenzten Dauer von 12 Episoden. Zwar kann man anhand von 4 Episoden noch kein endgültiges Fazit ziehen, aber ich habe die Befürchtung, dass sich das Ganze auf einer eher oberflächlichen Ebene abspielt und zu wenig in die Tiefe geht.

Trotzdem sind die Charaktere schon interessant und man möchte mehr über sie erfahren. Auch die Handlungsansätze stimmen und machen Lust auf mehr. Daher habe ich schon noch die Hoffnung, dass in den kommenden Episoden wieder mehr passiert.

(2) Animationen & Zeichenstil (9/10)

Den Zeichenstil von «Norn9» finde ich grandios und er kann sich als typischer Vertreter ins Anime-Genre eingliedern. Allerdings hätte man etwas mehr Individualität einbauen können und außerdem beschränkt sich hier fast ausschließlich auf ‘Schönlinge’. Den Charakterdesigns fehlen einfach die Ecken und Kanten und es wirkt alles viel zu rund und dadurch auch sehr abstrakt.

Auch mit den Animationen bin sehr zufrieden. Man besticht mit einem guten Detailheitsgrad und schönen Hintergründen. Allerdings muss ich auch hier sagen, dass alles etwas zu perfekt wirkt.

(3) Musik (10/10)

Der Soundtrack ist einer der stärksten Aspekte der Serie und kaum zu kritisieren. Er passt sich den Situationen an und verleiht dem Anime zusammen mit den Animationen ein wundervolles, atmosphärisches Gesamtbild.

Das Opening ist ebenfalls passend gewählt, trägt den Titel “Kazakiri” und wurde von Yanagi Nagi gesungen. Mir selbst gefallen fast alle ihrer Song und auch dieser gliedert sich in dieser Reihe ein.

Hier das Opening:

 

(4) Deutsche Lokalisierung (10/10)

Die deutsche Synchronisation wurde in der GlobaLoc GmbH Berlin unter der Dialogregie von Michael Bauer aufgenommen. Das Dialogbuch hingegen stammt von Thomas Rock. Auch hier habe ich rein gar nichts auszusetzen und auch die Synchro befindet sich auf gewohnt hohem KSM-Niveau. Alle Charaktere wurden meines Erachtens nach passend besetzt und auch die Leistung der einzelnen Sprecher ist sehr stark.

(5) Verpackung & Extras (10/10)

Das erste Volume kommt in einem glänzenden Sammelschuber, welcher jedoch auf 2000 Stück limitiert ist. Das äußere Artwork in Kombination mit dem Glanzeffekt wirken sehr hochwertig und machen sich wunderbar in jeder Sammlung.

Darin enthalten ist die Amaray zum ersten Volume mit einem schlichten, aber trotzdem grundsoliden Cover. Um das FSK-Logo zu verbergen, gibt es auch hier wieder ein Wendecover.

Im Inneren findet man nicht nur den Datenträger, sondern auch ein kleines Booklet und eine Postkarte. Das Booklet ist nicht sonderlich spektakulär und beschränkt sich nur auf einige Personenbeschreibungen. Trotzdem finde ich es gerade bei der großen Anzahl an Personen sinnvoll, ein solches Extra beizulegen. Man bekommt also gleich noch ein praktisches Nachschlagewerk mit dazu.

Auf der Blu-Ray selbst findet man neben Trailern und einer Bildergalerie keine weiteren Features. Das Menü ist außerdem sehr ansprechend gestaltet.

  

Bewertung

Story (doppelt gewichtet) 5/10
Animationen & Zeichenstil 9/10
Musik 10/10
Deutsche Lokalisierung 10/10
Verpackung & Extras 10/10

Gesamt

8,3/10

Fazit

«Norn9» ist ein Anime, welcher mit wunderschöner Musik und einem tollen Zeichenstil überzeugten kann. Auch die Umsetzung seitens KSM ist mehr als nur gut, denn neben der hochwertigen Synchronisation ist auch die Aufmachung mit dem glänzenden Sammelschuber herausragend.

Das mag zwar jetzt sehr gut klingen, doch perfekt ist der Anime gewiss nicht. Die klaren Schwächen zeigen sich in der Story, bei der mir der rote Faden fehlt. Man erkennt nicht, worauf der Anime hinaus möchte und welches Ziel dahinter steckt. Nach den ersten 4 Folgen ist es einfach nur eine mittelmäßige Romanze, die in der stark begrenzten Zeit zu viele Charaktere fokussieren möchte.

Das überragende Setting und die ebenfalls gut gelungene Einführung schaffen es leider nicht, mich durchgehend am Ball zu halten. Die anfangs noch actionreichen Elemente, die dem Anime eigentlich eine gute Basis verliehen haben, verschwinden leider gänzlich.

Wir bedanken wir uns bei KSM Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.