Die altbekannten Abenteuer von «Detektiv Conan» werden in HD neu aufgelegt – und das mit spürbarem Unterschied!…

Die Mangareihe «Detektiv Conan» von Gosho Aoyama wird seit 1994 publiziert und zählt bereits 94 Bände. Damit ist es eine der umfangreichsten Serien der Manga-Geschichte und ein Ende ist noch nicht in Sicht. In Deutschland sind zum aktuellen Zeitpunkt 92 Bände bei Egmont Manga erschienen.

Der darauf basierende, gleichnamige Anime umfasst sogar fast 900 Episoden und wird seit jeher von TMS Entertainment produziert. Die ersten 307 Episoden hat sich hierzulande RTL II gesichert und mehrfach im TV ausgestrahlt. Die Veröffentlichung auf DVD erfolgt durch KAZÉ.

Zusätzlich gibt es auf jährlicher Basis einen neuen Spielfilm. Nachdem auch hier der Publisher KAZÉ bisher 20 der 21 Filme auf deutsch veröffentlicht hat, beginnt man nun wieder von vorne. Am heutigen Tag erscheint der erste Film in einer überarbeiteten Blu-ray Fassung und das mit deutlich besserer Bildqualität…

  • Publisher: KAZÉ Anime
  • Erscheinungstermin: 30.03.2018 (Blu-ray); 03.09.2007 (DVD)
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Genre: Action
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildformat: 16:9 / 1080p
  • Anzahl Discs: 1
  • Verpackung: Amaray
  • Regisseur: Kanetsugu Kodama
  • Studio: TMS Entertainment
  • Produktionsjahr: 1997
  • DVD kaufen | Blu-ray kaufen | Anime on Demand

 

Darum geht es:

Der hochtalentierte, 17-jährige Hobbydetektiv Shin’ichi Kudô verwandelte sich durch ein missglücktes Giftattentat in seine Kindergestalt zurück. Nun ermittelt er heimlich als Conan Edogawa im Körper eines 7-jährigen.
Eines Tages findet er im Haus seines väterlichen Freunds Professor Agasa eine Nachricht des berühmten Architekten Teiji Moriya vor, der ihn zu einer Gartenparty einlädt. Da Shin’ichi in seiner jetzigen Gestalt natürlich nicht auf der Feier erscheinen kann, bittet er seine Freundin Ran telefonisch an seiner Stelle an der Veranstaltung teilzunehmen. Kurz darauf beginnt ein unheimlicher Bombenleger sein Spiel mit Shin’ichi zu treiben, indem er ihm anonym Tipps gibt, wo in der Stadt Bomben versteckt sind. Der junge Detektiv hat alle Hände voll zu tun, die Explosionen zu verhindern. Am Abend darauf ist Shin’ichi mit Ran im Kino verabredet, das sich in einem von Moriya entworfenen Wolkenkratzer befindet. Doch kurz vor ihrer Verabredung erfährt er, dass im gesamten Wolkenkratzer Bomben versteckt sind. Ein Wettlauf mit der Zeit und um das Leben von Shin’ichis großer Liebe beginnt…

Bewertung

Story (doppelt gewichtet) 9/10
Animationen & Zeichenstil 10/10
Musik 10/10
Deutsche Lokalisierung 8/10
Verpackung & Extras 7/10

Gesamt

8,8/10

Fazit

Endlich schafft es auch die HD-Auflage der «Detektiv Conan» Spielfilmreihe hier nach Deutschland und es hat sich vor allem an der Bildqualität ordentlich was getan…

Die Story von Film 1 war noch frisch und hat die nachfolgenden Filme nachhaltig geprägt. Während die aktuelleren Teile oft durch durch Einfallslosigkeit und sich wiederholender Szenen hervorstechen, gab es hier noch etwas ganz Neues. Im Gegensatz zur Serie ist die Geschichte deutlich mehr auf Action fokussiert, wodurch das eigentliche Rätseln ein wenig in den Hintergrund gerät. Dafür bleibt der Film vom Anfang bis hin zum Ende spannungsgeladen. Gerade der Täter war hier aber doch sehr eindeutig und stellte leider kein wirkliches Fragezeichen dar.

Die Animationen kann man mit der originalen DVD-Fassung kaum noch vergleichen. Damals wurde ein trübes, internationales Master verwendet, während man hier auf das originale japanische Master setzt. Der ältere Zeichenstil in Kombination mit der heutigen HD-Bildqualität ist schlichtweg grandios. Mir gefällt gerade der Stil von damals deutlich besser und wirkt einfach handgemachter als es bei dem heutigen Standard der Fall ist. Gerade die Farben sind sehr schön kräftig und auch die Konturen sind in den meisten Fällen sehr scharf. Nur ab und zu fällt doch noch ein etwas verwaschener Frame ins Auge.

Die Musik im Film ist sehr stimmungsvoll und im Gegensatz zur Serie schneller und geladener. Dafür allerdings geht dieses Mysteriöse etwas verloren, was ich allerdings nicht so schlimm finde. Alles in allem sehr passend und an den Film angelehnt. Zudem hat man den fehlenden Ending-Gesang aus der ProSieben MAXX Fassung hinzugefügt, was ich sehr gut finde.

Für die deutsche Synchronisation ist das in Berlin ansässige Studio TV+Synchron verantwortlich und die Regie übernahm damals noch Ulrike Lau. Im Gegensatz zur heutigen Synchronfassung wirkt alles etwas engagierter und deutlich besser abgemischt. Leider waren einige Sprecherwechsel unvermeidbar, aber darüber hinaus gibt es kaum Kritikpunkte.

Der Film kommt wie üblich in einer normalen Amaray und beinhaltet als Extra ein 20-seitiges Booklet und ein alternatives Wendecover. Wie auch bei Film 20 ist das Wendecover nicht mehr wirklich “alternativ” und zeigt einfach nur das normale Cover-Artwork ohne Rand und Logo. Das Booklet ist allgemein gut gelungen und beinhaltet sogar einen kleinen Absatz mehr als das DVD-Booklet. Dieser bezieht sich allerdings auf Amuro und wirkt etwas fehl am Platz. Zudem fehlen aufgrund des veränderten Formates einige Bilder und Skizzen, was ich etwas schade finde. Dennoch ist alles Wichtige im Booklet enthalten und bietet einige interessante Hintergrundinformationen.

Falls ihr den ersten Film von «Detektiv Conan» noch nicht besitzt, solltet ihr trotz des höheren Preises bei der Blu-ray zugreifen. Diese bietet ein deutlich besseres Bild und ist den Aufpreis definitv wert. Falls ihr den Film als DVD schon euer Eigen nennen könnt, solltet ihr genau abwägen, ob ihr die HD-Fassung wirklich benötigt.

Wir bedanken uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.