Am 22. Juni 2017 erschien «Cowboy Bebop» auf Blu-Ray in einer überarbeiteten Fassung. Wir durften sie uns ansehen und teilen unsere Meinung mit Euch.


  • Label: peppermint anime
  • Veröffentlichung: 22.06.2017
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 650 Minuten
  • Bildformat:  4:3
  • Auflösung: 1920×1080
  • Genre: Sci-fi
  • Sprachen: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Discs: 5
  • Verpackung: Sammelschuber
  • Extras: Zeichnungen, Skizzen, Informationen zur Serie, Artbook, Poster, Postkarten, eine Stunde Bonusmaterial

Story (7/10):

Im Jahr 2071: Die Planeten unseres Sonnensystems wurden durch so genannte “Gateways” miteinander verbunden. Interplanetarische Reisen sind keine Seltenheit und deswegen ist die Urbanisierung des gesamten Sonnensystems näher gerückt. Leider hat aber im Zuge dessen die Erde aufgrund des menschlichen Fortschritts ihre einstige Schönheit eingebüßt: Ein Unfall mit katastrophalen Folgen machte die Erdoberfläche unbewohnbar … Ein Universum ohne Gesetz und Ordnung – und mittendrin die coolste Raumschiff-Crew der Science-Fiction-Geschichte. Der Draufgänger Spike Spiegel, die sexy Zockerbraut Faye Valentine, das quirlige Hacker-Girlie Ed und der schlaue Vierbeiner Ein bilden mit Jet Black die Mannschaft der “Bebop”. Zusammen jagen sie im Weltraum gesuchte Verbrecher – aber nicht, um den Weltfrieden zu sichern, sondern um mit dem eingenommenen Kopfgeldern überleben zu können. Neben den Verbrechern jagen die vier aber auch den Fragen ihrer Vergangenheit hinterher.

Meinung:

Mit peppermint animes Veröffentlichung von Cowboy Bebop auf Blu-Ray in einer überarbeiteten Fassung erhält man die vollständige, beliebte Serie, die unter Fans als absoluter Klassiker gilt. Die Story ist interessant gemacht und konzentriert sich mal nicht (nur) auf unseren Heimatplaneten. Denn dieser wurde wegen eines Meteoritnhagels schon seit Längerem unbewohnbar gemacht. In der Serie dreht es sich hauptsächlich um Spike Spiegel und seinem Partner, Jet Black. Diese fliegen mit ihrem Raumschiff, der Bebop, durch das All, um allerlei Verbrecher auszuliefern und so ihre leeren Mägen zu füllen. Irgendwann treffen sie auf ihrer Reise auch auf die geheimnisvolle Faye Valentine, die ihnen oft genug Probleme bereitet. Zusammen mit dem jungen Genie Ed und einem Hund namens Ein ist die merkwürdigste Konstellation an Menschen komplett. Durch diese breite Palette an Charakteren wird es allerdings nie langweilig. Die Geschichte rund um der Mannschaft der Bebop wird dabei allerdings eher episodisch erzählt, was dem einen oder anderen eher ungewohnt erscheinen könnte. Während andere Serien wenigstens mehrere zusammenhängende Folgen am Stück haben, schließen sich die Folgen hier eher selbst ab. Doch neben diese vielen Nebenhandlungen, besitzt besitzt die Serie auch eine eigentliche Handlung, die trotz der Rahmenhandlung gut gemacht und spannend gehalten ist.

Allerdings ist die Serie nicht unbedingt für jeden etwas, da ihr Stil speziell ist und eher weniger Shōnen-typisch ist. Darüber hinaus könnte die zum Teil abfällige Sprache ungeeignet für jüngere Anime-Fans sein. Deswegen ist die Serie eher etwas für eine ältere Zielgruppe und nur bedingt für eine jüngere zu empfehlen. Ich persönlich hatte kein riesen Verlangen, jedesmal die nächste Folge zu schauen, dennoch war die Story recht interessant und eine Abwechslung zu den typischen Anime mit dieser Zielgruppe. Doch gerade die letzte Folge hatte einen guten Eindruck bei mir hinterlassen.

Animationen (10/10):

Die Serie wurde von dem Animationsstudio Sunrise ( u.a. Vision of Escaflowne, Mobil Suit Gundam und Big O) angefertigt und liegt hier in einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und im 4:3 Format vor. Die Animationen waren für den damaligen Standard schon hochwertig, sehr schön und sind auch heute mehr als ansehbar.

 

Musik (6/10):

Neben der Serie selbst ist auch die Hintergrundmusik, von Yoko Kanno und ihrer Band, bei vielen Fans beliebt. Das Opening nennt sich Tank! und das Ending The Real Folk Blues.

Die musikalische Untermalung bei Cowboy Bebop war stets passend und ist auch separat gesehen keine Enttäuschung. Allerdings ist diese Richtung der Musik weniger mein Geschmack, weswegen ich von der Musik nicht unbedingt umgehauen wurde.

 

Deutsche Lokalisierung (9/10):

Für die deutsche Synchronisation wurde Arena Synchron GmbH in Berlin beauftragt. Björn Schalla war dabei sowohl für die Regie als auch für das Dialogbuch verantwortlich. Die wichtigsten Charaktere bekamen sehr gute Synchronsprecher, die auch super zu den jeweiligen Charakteren passten. Gerade Viktor Neumann als Spike Spiegel, Karl Schulz als Jet Black und Antje von der Ahe als Faye Valentine liefern eine hervorragende Arbeit ab.

Man merkt bei den Dialogen, dass diese nicht unbedingt 1:1 aus dem japanischen Original übersetzt wurden. Gerade bei den Comedy-Teilen der Serie fällt dies aus. Ebenfalls bei der abfälligen Sprache, die gelegentlich benutzt wird, ist klar, dass diese weniger aus dem Original übernommen wurde, was aber kein Nachteil sein muss und meiner Meinung nach auch nicht ist.

Charakter Deutsche Stimme Charakter Deutsche Stimme
Spike Spiegel Viktor Neumann Jet Black Karl Schulz
Faye Valentine Antje von der Ahe Ed Ilona Brokowski
Vicious Andreas Hosang Julia Anke Reitzenstein

Verpackung und Extras (10/10):

Peppermint Anime veröffentlicht diese Komplettbox mit jeder Menge Extras. Die Cowboy Bebop Settei Collection mit 192 Seiten mit Zeichnungen und Skizzen, das Cowboy Bebop Compendium mit 56 Seiten mit Informationen zum Universum der Serie Cowboy Bebop, das Compact Artbook mit 76 Seiten voller Abbildungen in Farbe, einem Poster, 4 Postkarten und einer Stunde Bonusmaterial (Session 00 (SD 720i), AMV, Clean Opening).

Alles in Allem ist die Anzahl der Extras umwerfend und auch der Sammelschuber ist wunderschön gehalten und macht sich im Zimmer sehr stylisch.

 

Fazit:

Meiner Meinung nach ist «COWBOY BEBOP» ein Klassiker, der bei Fans des Genres auf großen Anklang stoßen sollte. Mit seiner gut gemachten Story und ikonischen Musikstücken unterhält er die älteren Fans. Allerdings ist die Serie nicht für jeden geeignet. Aber für Anime-Fans im Allgemeinen ist sie auf jeden Fall einen Versuch wert!

 

Bewertung

Story

7/10

Animationen

10/10

Musik

6/10

Deutsche Lokalisierung

9/10

Verpackung & Extras

10/10

Gesamt

8/10

Wir bedanken uns bei peppermint anime für die Bereitstellung des Review-Exemplares.