Am 26. Mai veröffentlichte der Publisher peppermint anime das erste Volume von «Assassination Classroom II» auf DVD und Blu-ray. Wird die E-Klasse es schaffen, Koro-sensei zu töten? Erfahrt mehr in unserer Review.

  • Label: peppermint anime
  • Veröffentlichung: 26.05.2017
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Laufzeit: ca. 150 Minuten
  • Bildformat: 16:9
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Genre: Action
  • Sprachen: Japanisch, Deutsch (PCM2 .0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Disks: 1
  • Verpackung: Digipack
  • Extras: Trailer, 3 Clean Openings, Digitaler Streamingcode für Akibapass

 

 

 

Story (9/10)

Das zweite Trimester schlägt bereits zu Beginn hohe Wellen: Das Preisgeld für einen erfolgreichen Gruppenangriff auf Koro-sensei wird auf insgesamt 30 Milliarden Yen hochgesetzt! Um den Wettlauf gegen die Zeit und die professionelle Konkurrenz zu gewinnen, müssen die Schüler des Assassination Classroom noch härter an sich arbeiten und ein, zwei wichtige Lektionen lernen. Karasumas „tödliches Räuber- und Gendarm-Spiel“ soll sie dabei unterstützen. Genau wie die neue Spezialkampfausrüstung der E-Klasse, die den Schülern noch effektivere Anschläge auf ihre Zielperson ermöglichen soll. Vielleicht hilft ihnen aber auch der neue Mitschüler dabei, einen todsicheren Plan zu entwickeln, um Koro-sensei endlich zur Strecke zu bringen.

Persönliche Einschätzung:

Die zweite Staffel von «Assassination Classroom» knüpft direkt an das Ende der ersten Staffel an. Der Insel-Arc der letzten Staffel wird direkt in der ersten Episode abgeschlossen. In der zweiten Staffel von «Assassination Classroom II» gibt es noch immer viele neue Ideen, die einige Überraschungen bieten. Die Anschläge sind zwar verrückt und dennoch genial. So soll Koro-sensei z.B. durch eine Bombe in einem Riesenpudding getötet werden. Außerdem gefällt mir der Humor vom Anime einfach sehr. Besonders witzig finde ich Irina-sensei, die mit allen Mitteln versucht, Karasuma-sensei für sich zu gewinnen.

Animationen (9/10)

Für die Animationen von «Assassination Classroom II» war das Animationsstudio Lerche («Danganronpa: The Animation», «Persona 4: The Animation»zuständig. Das Bild der Blu-ray liegt im 16:9 Format mit einem Bild von 1920 x 1080 vor. Mir gefallen die Animationen vom Studio Lerche sehr gut. Besonders die (schnellen) Bewegungen von Koro-sensei sehen meiner Meinung nach grandios aus. Außerdem sind alle Charaktere sehr sauber gezeichnet. Dabei gefallen mir besonders die Augen. Auch die Hintergründe sehen sehr gut aus, wobei sich einige Charaktere im Hintergrund nicht wirklich bewegen.

Musik (9/10)

Die Musik, welche von Naoki Satō stammt, gefällt mir außerordentlich gut. Sie wurde zwar größtenteils aus der ersten Staffel übernommen, gestört hat mich dies aber nicht. Alle Tracks sind ziemlich gut und passen zu den Szenen. Vor allem bei den Action-Szenen wurden richtig gute Tracks verwendet. Leider wiederholen sich die Tracks etwas zu oft, was recht schade ist.

Das Opening «QUESTION» stammt von der Gruppe 3-nen E-gumi Utatan. Es wurde von den japanischen Synchronsprechern von Nagisa, Kaede, Karma, Isogai und Maehara eingesungen. Die Gruppe war bereits für die beiden Openings der ersten Staffel zuständig. Das Opening «QUESTION» gefällt mir sehr gut. Das Opening passt gesanglich zum Anime und auch die Musik klingt schön. Außerdem ist es gut animiert und stellt viele Charaktere vor.

Das Ending «Kaketa tsuki» von Shion Miyawaki mag ich ebenfalls. Es ist ruhig und orientiert sich optisch beim Ending von der ersten Staffel. Außerdem harmoniert die sanfte Stimme von Shion Miyawaki perfekt zur Musik.

Zu «QUESTION»

Zu «Kaketa tsuki» 

Deutsche Lokalisierung (7,5/10)

Für die deutsche Lokalisierung beauftrage der Publisher peppermint anime das Synchronstudio „Majestix Worx“. Das Synchronstudio „Metz-Neun Synchron“, welches für die erste Staffel zuständig war, wurde somit abgelöst. Alen Merkulin fungierte als Dialogregisseur und löste somit Raphael Wujanz (Staffel 1) ab. Peppermint veröffentlicht die zweite Staffel lediglich in PCM 2.0.

Die deutsche Umsetzung der zweiten Staffel ist meiner Meinung nach in Ordnung, wobei doch einige Schwächen existieren. Zum einen wurden die Sprecherin von Ritsu aus der ersten Staffel umbesetzt. Statt Annette Potempa spricht Pirkko Krämer jetzt Ritsu. Die neue Stimme von Ritsu gefällt mir leider nicht so gut wie die alte.

Die japanischen Laute wurde auch nicht auf Deutsch synchronisiert. Das wäre kein Problem gewesen, wenn peppermint anime bereit gewesen wäre, etwas mehr Geld für die Synchronisation auszugeben. Es klingt leider auch nicht sonderlich schön, wenn bei den Lauten immer auf die japanische Sprachfassung gewechselt wird. Wie bereits erwähnt gibt es auch positive Aspekte an der deutschen Lokalisierung. Meiner Meinung nach gibt es keine wirklichen Fehlbesetzungen in der deutschen Fassung.

Besonders positiv sind mir Koro-sensei (Claus-Peter Damitz), Karma Akabane (Marco Sven Reinbold), Irina Jelavić (Sabina Godec) und Nagisa Shiota (Claudia Schmidt) aufgefallen. Diese Sprecher leisteten meiner Meinung nach den besten Job in der zweiten Staffel. Die anderen Sprecher klingen auch nicht schlecht, sie stechen aber nicht mit ihrer Leistung heraus.

Charakter Deutsche Stimme Charakter Deutsche Stimme
Gakuho Asano Michael-Che Koch Nagisa Shiota Claudia Schmidt
Gakushu Asano Dennis Saemann Kotaro Takebayashi Stefan Naas
Irina Jelavić Sabina Godec Manami Okuda Christiane Werk
Itona Horibe Sebastian Fitzner Natsuhiko Koyama Linus Kraus
Kaede Kayano Rieke Werner Rio Nakamura Carolin Sophie Göbel
Karma Akabane Marco Sven Reinbold Ryoma Terasaka Marcel Liedko
Koro-sensei Claus-Peter Damitz Ryunosuke Chiba Philip Wolf

Verpackung und Extras (8/10)

Das erste Volume von «Assassination Classroom II» wird in einem Digipack mit Schuber veröffentlicht. Der FSK-Sticker ist auf dem Schuber abziehbar und auf dem Digipack aufgedruckt. Ich mag Digipacks mehr als Amaray-Hüllen, da sie schöner aussehen. Das Problem an Digipacks ist leider, dass die Ecken nach einiger Zeit etwas abgenutzt aussehen. Im Digipack selbst ist ein digitaler Streamingcode für Akibapass enthalten. Somit habt ihr die Chance, die ersten sechs Episoden auch unterwegs zu schauen. Die ersten sechs Episoden sind lediglich mit Untertiteln auf Akibapass verfügbar.

Auf der Disc sind Trailer zu «Erased», «Plastic Memories» und «The Seven Deadly Sins» vorhanden. Außerdem sind auch noch drei Clean-Openings vorhanden (Opening 1 – in drei verschiedenen Variationen).

 

 

 

 

 

 

 

Fazit

Das zweite Trimester beginnt und das Preisgeld für ein erfolgreiches Attentat auf Koro-sensei wird auf 30 Milliarden Yen erhöht! Mit neuen Tricks und Ideen versuchen die Schüler der E-Klasse Koro-sensei den Garaus zu machen. Die neu entwickelten Kampfanzüge, die von der Regierung bereitgestellt werden, helfen den Schülern dabei, Koro-sensei zur Strecke zu bringen. Außerdem erwartet die E-Klasse einen neuen Schüler…

«Assassination Classroom II» ist einer meiner Lieblingsserien. Die Animationen sowie die Hintergründe sehen fantastisch aus, wobei gelegentlich Standbilder auftauchen. Die Musik unterstützt die gesamte Atmosphäre und passt zu jeder Situation. Der Humor ist ebenfalls in der Serie vorhanden, besonders wenn es um Irina und Karsuma-sensei geht. Die deutsche Umsetzung ist in Ordnung, wobei japanische Laute nicht mit synchronisiert wurden und es zu Sprecherwechseln kam. Die Veröffentlichung an sich ist top: Vol. 1 kommt im Digipack mit Schuber, einem Streaming-Code für Akibapass, Clean Openings und diversen Trailern.

Der gelungene Mix aus Humor, Action und Innovation ist für mich das, was «Assassination Classroom» ausmacht. In der zweiten Staffel sind all diese Elemente vorhanden, wodurch sich ein Kauf für Fans der ersten Staffel auf alle Fälle lohnt.

Bewertung

Story (x2)                                9/10
Animationen               9/10
Musik                                  9/10
Deutsche Lokalisierung 7,5/10
Verpackung & Extras 8/10

Gesamt                               

 8,6/10

Hier könnt ihr euch «Assassination Classroom II» Vol. 1 bei Amazon bestellen:

[amazon_link asins=’B01NADT9KF,B01MYUCB2X’ template=’ProductAd’ store=’mconde-21′ marketplace=’DE’ link_id=’187ed127-4acb-11e7-b11a-857e3c5f0167′]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns bei peppermint anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.