Wir durften uns auf der Gamescom 2019 das neueste Spiel zum Kult-Anime «Saint Seiya» anschauen. Wie wir es finden, erfahrt ihr hier.

Für viele dürfte der Anime «Saint Seiya» erst seit der Netflix-Neuauflage ein Begriff sein. Doch der Manga rund um die Krieger des Zodiac erhielt bereits im Jahr 1986 eine erste Anime-Serie spendiert. Bis heute ist diese Anime-Serie Kult und für viele Fans einer der Klassiker schlechthin.

YOOZOO Games bringt nun in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Tencent ein Mobile-SRPG zum Anime auf iOS- und Androidgeräte raus. Während der Entwicklung stand man sogar mit dem Mangaka und Schöpfer der Mangareihe Masami Kurumada stehts in enger Verbindung. Auf der Gamescom konnten wir einen ersten Einblick in das Spiel bekommen.

Das Spiel

In «Saint Seiya Awakening: Knights of the Zodiac» wird die Geschichte des Anime nacherzählt. Dabei blieb man dem Original treu: Kurumada’s Art-Style, Charaktere, Szenen und auch die Kampf-Fähigkeiten wurden vom Anime-Ableger aus den 80er-Jahren übernommen.

Während unserer Hands-On-Session merkten wir unter anderem, dass auch hinsichlich der Musik bekannte Klänge aus dem Anime mit dabei sind. Das Spiel bietet zudem eine japanische Vertonung, bei denen es sich allerdings nicht um den Original-Cast aus 1986 handelt. Mit dabei sind aber viele hochkarätige Synchronsprecher, wie zum Beispiel Jun Fukuyama, die Stimme von Lelouch aus «Code Geass», und Yuki Kaji, die Stimme von Eren Yeager aus «Attack on Titan».

Gameplay

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei dem Spiel um ein SRPG, dass heißt es ist ein Strategie-Rollenspiel. Die Auseinandersetzungen werden in rundenbasierten (Team)-Kämpfen bestritten. Jeder Kämpfer hat seine eigenen Spezialfähigkeiten/Attacken und dabei sollen über 100 Charaktere zur Auswahl stehen – ziemlich umfangreich.

In unserer Anzock-Session merkten wir bereits am Anfang, wie groß das Spiel ist. Es gibt sehr viele Menüpunkte und auch im Kampf ist das Interface relativ vollgepackt. Es mag zwar zu Beginn etwas abschreckend wirken, doch nach einem kurzen Tutorial und ein wenig Eingewöhnungszeit kamen wir gut zurecht.

Saint Seiya Awakening: BattleIm Kampf kann man neben normalen Attacken auch verschiedene Skills und passive Fähigkeiten per Tastendruck anwenden. Bei verschiedenen Skills kann es sich um Angriffe oder auch Buffs für Teammitglieder handeln. Jeder Angriff fügt dem betroffenen Charakter schaden zu, was man auch an der Anzeige über den Köpfen der Charaktere sehen kann. Da das Kampfgeschehen rundenbasiert, abläuft hat man genügend Zeit um strategische Überlegungen zu tätigen.

Nachdem wir in unsere Gegner erledigt haben, folgten in ganz normaler Rollenspiel-Manier Level-Ups einzelner Charaktere und man bekam Gold als Belohnung für den Sieg.

Grafik

Ich muss sagen, dass ich persönlich sehr überrascht war von der grafischen Qualität des Spiels. Sowohl die Charaktere als auch die Kampfarenen sahen vom Stil her fast wie im Anime aus. Die kleinen dynamischen Details im Hintergrund der Kampfarenen machten das Ganze zudem viel atmosphärischer. Die Charaktere wirken auch nicht zu sehr wie 3D-Figuren, sondern sind relativ Anime-Esque dargestellt.

Saint Seiya Awakening: CharakterauswahlHinsichtlich der Animationen habe ich auch nichts zu meckern. Während dem Kampfgeschehen lief das Spiel ziemlich flüssig ab – und das trotz der Effektvielfalt. Besondern angetan haben es mir die Spezialattacken, denn da ging es richtig ab. Einmal tauchte sogar ein Drache auf, der den Gegner durchbohrte.

Einschätzung

«Saint Seiya Awakening: Knights of the Zodiac» hat uns ziemlich überrascht. Keiner unserer Redakteure hätte mit einem Mobile-Game dieser Qualität gerechnet. Klar, es gibt auch zahlreiche andere hochkarätige Handyspiele, aber das «Saint Seiya» mal so eine gute und interessante Spieleumsetzung bekommt, hätte Niemand von uns gedacht. Wir hatten in der kurzen Zeit Spaß mit dem Spiel, jedoch hat die Zeit nicht gereicht, um alle Funktionen des recht vollgepackten Menüs auszuprobieren. Zusätzlich stürzte gegen Ende unserer Hands-On-Session das Spiel auch ab, was ärgerlich war. Allerdings versprachen uns die Entwickler, dass bis zum Release an den bestehenden Problemen weiter gearbeitet wird.

Ob das Handyspiel auch langfristig Spaß macht, wird sich noch zeigen. Doch klassische Rollenspielelemente, wie beispielsweise das Looten und Leveln sprechen schon sehr dafür, dass man viel Zeit mit dem Spiel verbringen kann/muss.

Interessierte können sich vorab für «Saint Seiya Awakening: Knights of the Zodiac» bei Google Play und im App-Store registrieren. Der Release soll schon bald erfolgen.