Wer wollte es nicht schon einmal werden? Ninja, meine ich. Das dachte sich wohl auch Masashi Kishimoto, als er 1999 seinen ersten Manga-Band des beliebten Ninjas «Naruto» veröffentlichte. Aber auch der Anime dazu ließ nicht lange auf sich warten: Im Oktober 2002 lief die erste Folge über die japanischen Bildschirme. Mittlerweile gibt es 720 Folgen zum allseits beliebten Ninja und auch sein Sohn hat schon einen eigenen Anime spendiert bekommen, der aktuell noch am Laufen ist. Heute schauen wir uns den zweiten Teil der 21. Staffel genauer an…

«Naruto Shippuden» ist der Nachfolger der bekannten Anime-Serie «Naruto». «Shippuden»steht dabei für «Erwachsen» und setzt die Handlung der Originalserie 3 Jahre später fort. Die Serie startete am 15. Februar 2007 in Japan, in Deutschland lief sie dann am 23. April 2009, also etwa zwei Jahre später, auf RTL 2 zum ersten Mal über die Bildschirme. Vor kurzem folgte dann auch die Veröffentlichung auf DVD und Blu-Ray durch KSM Anime. Wir haben den zweiten Teil der 21. Staffel genauer unter die Lupe genommen und möchten euch unsere Eindrücke mitteilen.

 

  • Publisher: KSM Anime
  • Erscheinungstermin: 23.08.2018 
  • FSK: FSK 12
  • Spieldauer: 207 Minuten
  • Episoden: 442-450 (Shippuden) / 662-670 (Gesamtzählung)
  • Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
  • Bildformat: 16:9 (1,78:1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Extras: Settings, Storyboard, Trailer, Bildergalerie
  • Anzahl Discs: 2
  • Produktionsjahre: 2007
  • Regisseur: Hayato Date
  • Bei Amazon bestellen

 

Darum geht es in «Naruto Shippuden Staffel 21.1»:
Gefangen in der Traumwelt erhält Tsunade ein neu geschriebenes Buch von Jiraiya – “Die Geschichte des Helden Naruto” erzählt eben diese. Es ist eine alternative Erzählung von Narutos Geschichte. Hier ist alles etwas anders, aber doch gleich. Zwar leben Narutos Eltern noch und Minato ist nach wie vor der Hokage, aber ein Teil des Kyubi ist dennoch in Naruto versiegelt. Aufgrund dessen wird er von allen gemieden, aber Naruto lässt sich davon nicht irritieren und kämpft um die Anerkennung der Dorfbewohner. Doch plötzlich verschwinden alle erfahrenen Jonin aus Konoha und die jungen Genin sind verwirrt und verzweifelt. Jetzt sieht Naruto seine Chance gekommen, um sich endlich zu beweisen. (Quelle: KSM Anime)

–Trailer– (wird nachgereicht)

Beurteilung

Story (dreifach gewichtet)
7,5/10
Animationen 8,5/10
Musik 8,5/10
Deutsche Lokalisierung 8/10
Preis-Leistungs-Verhältnis 1/10
Verpackung & Extras 7,5/10

Gesamtwertung

7/10

Die 21. Staffel des Animes «Naruto Shippuden» handelt vom Kampf gegen Madara Uchiha, der es geschafft hat, alle Menschen unter den Einfluss des endlosen Tsukuyomi zu stellen. Dabei träumt der derzeitige Hokage Tsunade, wie sie ein Buch Jiraiyas liest. In diesem Buch «Die Geschichten des Helden Naruto» werden auf wundersame Weise starke Ninjas entführt. Naruto und seine Freunde erhalten den Auftrag, das Verschwinden der entführten Ninjas zu untersuchen. Dabei geraten allerdings auch deren Sensei in die Schusslinie des Entführers.
Im zweiten Teil verabschiedet sich Sasuke vom Dorf, um bei Orochimaru zu trainieren, wie auch in der Originalhandlung. Auch Nagato erlebt ein traumatisierendes Ereignis, wodurch sich seine Einstellung drastisch verändert…
Diese Staffel ist eine Füller-Staffel, welche aus Folgen besteht, die nichts zur Haupthandlung beitragen. Die Staffel ist dennoch sehr ernst gehalten und greift einige wichtige und ernste Themen auf. Die Handlung ist eine etwas abgeänderte, sehr kurze Version der Haupthandlung, allerdings mit einigen Veränderungen. Beispielsweise sind Narutos Eltern noch am Leben und Hizashi Hiyuga (Nejis Vater) spielt eine wichtige Rolle. Die Story ist zwar nur eine Abwandlung der Haupthandlung, aber dennoch überaus sehenswert, was sich auch in der Wertung widerspiegelt.

«Naruto Shippuden» ist ein Augenschmaus, was Animationen angeht. Die Bilder sehen auf der Blu-Ray außerordentlich scharf aus. Vereinzelt sind Zeichenfehler zu finden, allerdings wirklich nur sehr selten. Hin und wieder könnte allerdings noch mehr herausgeholt werden, beispielsweise wirken die Charaktere manchmal etwas verschwommen.

Die Musik ist wie bisher sehr schön anzuhören und zu den Szenen passend. Das liegt allerdings daran, dass beinahe ausschließlich bekannte Tracks zu hören sind. Das in dieser Staffel eingeführte Titellied 18 ist ebenfalls sehr schön und zeigt viele bekannte Charaktere. Dieses ist allerdings nur auf japanisch verfügbar. Alles in allem ist die Musik jedoch nach wie vor überwiegend stimmlich, wodurch sich die Bewertung ergibt.

Ein Ohrenschmaus ist die solide Synchro des Animes. Diese wurde von KSM in Auftrag gegeben und bei DMT – Digital Media Technologie GmbH in Hamburg erstellt. Die Charaktere haben überwiegend passende Stimmen und auch die Dialoge sind einwandfrei. Alle Charaktere haben die selben Sprecher, wie auch im ersten Teil dieser Staffel. Viele passen stimmlich, andere weniger. Der Mischmasch aus deutschen und japanischen Jutsus macht eine hervorragende Wertung auch nicht einfacher. Außerdem ist, wie in den letzten Jahren üblich, das Bildmaterial nicht auf Deutsch übersetzt worden, insbesondere bei den Episodentiteln und bei Schrifttafeln fällt dies besonders negativ auf.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls sehr schlecht, wenige Extras sind allerdings vorhanden. 69,99 Euro kosten die 9 gebotenen Episoden. Dank Settings und dem Storyboard ist die hier genannte Wertung möglich, besondere/aufwendigere Extras gibt es jedoch nicht.

Auch diesmal ist die Blu-Ray-Hülle durchaus gelungen. Während man beim ersten Teil dieser Staffel Naruto erblicken konnte, ist dieses Mal Sasuke vorne zu sehen. Die auf  Schriftrollen stehende Überschrift und Episodennamen und die roten Hintergrundtöne haben sich nicht verändert. Die Daten zur Serie befinden sich auf der Rückseite in angepasstem Stil. Dazwischen sind Screenshots aus den Folgen zu sehen. Das Cover ist in meinen Augen sehr gelungen und bekommt die volle Punktzahl. Extras werden, wie von KSM Anime gewohnt, Trailer und eine Bildergalerie geboten. Zusätzlich werden auch Skizzen und Entwürfe vom Setting und Storyboard geboten. Der Flyer, auf dem das Cover der Blu-Ray abgebildet ist, ist diesmal leider nicht vorhanden. Dieser wäre eine schöne Ergänzung zum Cover der 21.1. Staffel gewesen. Leider gibt es auch keine anderen spezielleren Extras.

Insgesamt kann ich diese Staffel des Animes allen empfehlen, die auf alternative Stories mit bekannten Charakteren und unerwartete Wendungen stehen. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass es hier um Füller-Folgen handelt.

Wir bedanken uns bei KSM Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.