Home

Seit dem das Coronavirus auf der Welt wĂŒtet, bekommt das Thema Alltagsmaske auch bei uns immer mehr Aufmerksamkeit. Mittlerweile gibt es zahlreiche Mund-Nasen-Schutz-Variationen und sogar einige renommierte Designer-Marken, haben ihre eigene Gesichtsmaske auf den Markt gebracht. Auch das japanische Unternehmen Blippo kommt mit einer eigenen Maske daher: Die Kawaii-Gesichtsmaske. Ob der sĂŒĂŸe Schein trĂŒgt oder ob es wirklich auf Dauer brauchbar ist, erfahrt ihr hier.

Ich muss gestehen, mir waren die Machenschaften vom japanischen Hersteller Blippo bisher unbekannt. Das Unternehmen hat sich auf alles, was sĂŒĂŸ ist spezialisiert und das merkt man auch, wenn man sich den offiziellen Shop anschaut. Es ist bunt, es ist niedlich und vor allem ist es pink. Besonders fĂŒr ihre Kawaii-Boxen (Ähnlich wie Japan-Boxen) und SĂŒĂŸigkeiten soll Blippo bekannt sein.

Kawaii-Maske: Der Inhalt

Das Paket wurde uns via AirMail zugesendet und kam nach circa einer Woche an. Das Versandland schien laut Paket England gewesen zu sein.

Auf dem Bild sieht man die Kawaii Gesichtsmasken in einer transparenten Verpackung und ein Beipackzettel

Neben den Masken ist auch ein Beipackzettel dabei.

In einer Packung befinden sich zehn Kawaii-Masken und ein Beipackzettel. Die Packung ist genauso wie der Inhalt, ziemlich niedlich designed.

Die Kawaii-Gesichtsmasken im Überblick: Pink und mit sĂŒĂŸen Motiven verziert.

Viele sĂŒĂŸe Motive sind auf den Schutzmasken zu finden.

Kennern wird sofort auffallen, dass man sich sowohl bei den Motiven als auch bei dem Stil, sehr an die «Little Twin Stars» von Sanrio orientiert hat. FĂŒr Leute die sowas mögen, ist dies definitiv ein Augenschmaus. Mich persönlich spricht es ĂŒberhaupt nicht an.

Nur Kawaii oder doch brauchbar?

Bereits beim ersten Blick habe ich befĂŒrchtet, dass es sich hierbei eher um Einweg-Masken handelt und leider zeigt sich das auch in der Verarbeitung.

Kawaii-Gesichtsmaske_Nahaufname des Bandes

Die BĂ€nder sind mit der Maske ziemlich simpel verklebt, wie es auch bei normalen Einweg-Masken der Fall ist. Wie die meisten wissen, kann es bei Einweg-Masken des Öfteren vorkommen, dass das Band reißt. Was ziemlich Ă€rgerlich sein kann, vor allem wenn man mitten beim Einkauf ist oder in der Bahn sitzt.

Im Praxistest schneidet die Maske im Vergleich zu gÀngigen Einweg-Masken besser ab. Es hat kein Chemiegeruch, es sitz angenehm auf dem Gesicht und auf den Ohren und man sticht mit der Maske definitiv aus der Masse heraus. Auf Dauer hingegen kann man diese Kawaii-Maske jedoch nicht nutzen und wir empfehlen dies auch nicht. Wenn man alle der zehn im Paket enthaltenen Kawaii-Gesichtsmasken jeweils zwei- bis dreimal nutzt, kommt man allerdings etwas lÀnger damit aus.

Fazit

Mit der Kawaii-Gesichtsmaske fĂ€llt man definitiv in der Öffentlichkeit auf. FĂŒr Fans von diesem Kawaii-Stil, könnte es definitiv interessant sein, aber will man wirklich etwas mehr als 8 Euro fĂŒr zehn “Einweg”-Masken ausgeben? WĂ€re die Verarbeitung des Mund-Nasen-Schutzes qualitativ besser, dann ja. In dieser Form ist sowas vielleicht eher als lustiges Geschenk oder Gag interessant.

 

Wir bedanken uns bei Blippo fĂŒr die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!