Home

Weiter ist Gon hinter Ging her, doch der ist ihm natürlich einen Schritt voraus. Ein neuer Gegner stellt sich unseren Helden!

«Hunter x Hunter» Vol. 8

Release: 20. Februar 2020
Episoden: 76 – 88
Publisher: KSM Anime
Produktionsstudio: Madhouse
Regisseur: Hiroshi Koujina
Synchronfirma: G&G Studios
Dialogbuch: Dennis Saemann
Dialogregie: Birte Baumgardt

Hier bestellen

 

 

Beschreibung
Endlich ist es so weit: Gon hat Greed Island erfolgreich durchgespielt. Nun scheint einem Wiedersehen mit Ging nichts mehr im Wege zu stehen. Doch dieser ist Gon, wie immer, mehr als einen Schritt voraus. Als sie einem Hunter namens Kite begegnen, erfahren sie, dass ihnen ihr bisher härtester Kampf bevorsteht. Was als Abenteuer begann, erscheint nun in einem ganz anderen Licht. Denn ihre Gegner sind nicht einfach nur fürchterlich böse, sondern auch perfekt organisiert und vermehren sich auch noch ungewöhnlich schnell. In der autonomen Republik NGL, wo weder Maschinen noch Computer erlaubt sind, breitet sie sich aus: eine bisher unbekannte Art von Ameisen, die sogenannten Chimera Ants. Ein schicksalhaftes Duell führt Gon seine eigene Schwäche vor Augen. Angetrieben durch seinen entfachten Zorn schwört Gon der Evolution der unaufhaltsamen Gegner ein Ende zu setzen.

 

Bilder

 

Musik

Das Opening ist kein unbekanntes. Bereits in den Folgen 27 bis 49 war die zweite Version des Songs «Departure!» zu hören, welches ebenfalls von Masatoshi Ono interpretiert wird.

Zu dem Song habe ich bereits in der Vergangenheit meine Meinung verfasst. Daher gehe ich dieses Mal mehr auf die bildliche Untermalung ein.

Typischerweise stellt das Opening die Gegenspieler und die Protagonisten ins Rampenlicht. Dem ist auch hier so. Allerdings bekommt man hier eine düstere und dramatischere Bebildung, welche erfrischend ist und thematisch gut zum Chimera Ant-Arc passt.

 

Das Ending heißt «Nagareboshi Kirari» und stammt von Yuzu, die auch schon das vorangegangene Ending gesungen haben.

Eigentlich ist das Ending ein ziemliches Standard-Lied, welches nicht jedem gefallen dürfte. Allerdings passt es in den aktuellen Arc sehr gut rein. Die 90 Sekunden dienen zum Durchatmen und wird mit teils wunderbaren Visuals untermalt.

 

Deutsche Lokalisierung

«Hunter x Hunter» entstand in den G&G-Studios unter der Regie von Birte Baumgardt.

Charakter Synchronsprecher
Gon Freecss Luisa Wietzorek (Taiga Aisaka, Toradora!)
Killua Zoldyck Esther Brandt (Finn Deimne, DanMachi)
Leorio Paladknight Robert Steudtner (Kojirou Shinomiya, Food Wars!)
Kurapika Ann Vielhaben (Aquarius, Fairy Tail)
Erzähler Hans Bayer (Sebas Tian, Overlord)
Hisoka Bastian Sierich (Kuro, Servamp)
Mito Silke Linderhaus (Scheherazade, Magi: The Kingdom of Magic)
Netero Gerd Kilbinger (Shigekuni Yamamoto-Genryuusai, Bleach)
Tonpa Hans Hohlbein (Patamon, Digimon Adventure tri.)
Satotz Olaf Reitz (Hohenheim Elric, Fullmetal Alchemist: Brotherhood)
Menchi Fabienne Hesse (Alice Nakiri, Food Wars!)
Buhara David M. Schulze (Hiroto Maehara, Assassination Classroom)
Amori Jan van Weyde (Akihiko Toujou, Jormungand)
Imori Stefan Naas (Shun Ibusaki, Food Wars!)
Umori Ben Steinhoff (Shuu Maiko, Nisekoi)
Beans Marcel Mann (Rito Yuuki, To Love-Ru: Trouble)
Bendot Tom Jacobs (Rohan, Tales of Zestiria the X)
Gittarackur Florian Hoffmann (Taketora Yamamoto, Haikyu!!)
Goz Ralf Drexler (Ryuu Hijikata, Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato)
Hanzo Tim Knauer (Rin Matsuoka, Free!)
Johness Rolf Berg (Senzaemon Nakiri, Food Wars!)
Kapitän Bert Stevens (Wemm Heidern, Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato)
Kattsuo Tom Raczko (Lux Arcadia, Undefeated Bahamut Chronicle)
Kiriko Martin Bross (Hamsterbacke, Overlord)
Lippo Phil Daub (Susanoo, Akame ga Kill: Schwerter der Assassinen)
Leroute Demet Fey (Liu Lyon, DanMachi)
Majitani Peter Sura (Shamrock, Servamp)
Nicolas Patrick Mölleken (Aoto, Divine Gate)
Pokkle Benjamin Stolz (Gran, Granblue Fantasy)

Mit Volume 8 kommen neue Charaktere in das Geschehen von «Hunter x Hunter». Und auch diese wurden, wie auch schon alle Charaktere in der Serie, stimmlich gut getroffen. Daraus ergibt sich ein angenehmes Hörgefühl ohne Ausreißer nach unten.

 

Verpackung + Extras
«Hunter x Hunter» Vol. 8 kommt wie gewohnt mit drei weiteren Spielkarten. Dazu gibt es dieses Mal noch einen Mini-Aufsteller. Die individuellen Extras machen jedes Volume sehr besonders. Die Spielkarten sind eine tolle Motivation, die weiteren Volumes sich anzulegen. Für Fans sind die Extras auf jeden Fall lohnenswert.

 

Fazit
Auch «Hunter x Hunter» Vol. 8 überzeugt deutlich. Mit dem Chimera Ant-Arc kann man auch spannende und actionreiche Folgen erwarten, der auch bei den Fans als der beliebteste Arc gilt. Es erwartet uns ein langer Arc mit hoffentlich spannenden Abenteuern. Die ersten Folgen waren auf jeden Fall ein guter Anfang. Für «Hunter x Hunter»-Fans ist Volume 8 auf jeden Fall ein Must-Have.

Punkte:

Inhalt

9,5 / 10

Musik

9 / 10

Deutsche Lokalisierung

10 / 10

Verpackung / Extras

9 / 10

Insgesamt

 9,5 / 10

Wir bedanken uns bei KSM Anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.