Home

 Nachdem der Kampf um den heiligen Gral schon viele Opfer gefordert hat, geht es im zweiten Teil spannend weiter. Doch kann auch «Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly» weiterhin überzeugen …

 

  • Label: peppermint anime
  • Veröffentlichung: 05.03.2020
  • Originaltitel: Fate/stay night: Heaven’s Feel II. – Lost Butterfly
  • Produktionsjahr: 2018
  • FSK: 16
  • Laufzeit: ca. 120 Minuten
  • Bildformat: 16:9 – 1.77:1
  • Genre: Action, Fantasy, Magic, Supernatural
  • Sprachen: Japanisch (PCM 5.1), Deutsch (PCM 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Disks: 1

 

 

Beim Film «Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly» handelt es sich um den zweiten Teil aus der Reihe «Fate/stay night: Heaven´s Feel». Der dritte und damit letzte Film «Fate/stay night: Heaven´s Feel III. – spring song» sollte ursprünglich am 28. März 2020 in Japan erscheinen. Wegen der Corona-Krise wurde der Film auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Filmreihe wird im Studio ufotable unter der Regie von Tomonori Sudō produziert. In Japan kam der Film «Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly» am 12. Januar 2019 raus.

 

>>> «Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly» bestellen (DVD | Blu-ray | Blu-ray Limited Edition)

 

Trailer zu«Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly»:

 

Inhalt (7/10):

Nachdem Shirou seinen Servant verlor, musste er sich geschlagen zurückziehen, da er ohne Servant kaum Hoffnung auf einen Sieg haben kann. Jedoch ist das nicht das einzige Problem, das sich ihm in den Weg stellt. Seine Schulfreundin Sakura leidet aufgrund ihrer Familie sehr. Aus diesem Grund setzt sich Shirou für sie ein, sogar gegen ihren Bruder und seinen Freund Shinji. Seine einzige Unterstützung im Kampf um den heiligen Gral scheint Rin zu sein, die noch ihren Servant Archer an ihrer Seite hat.
Doch derzeit braut sich eine neue Gefahr in der Stadt zusammen, die sogar unschuldige Bewohner mit reinzieht. Wie es scheint, ist auch Sakura nicht ganz so unschuldig, wie zunächst gedacht. So kommen einige Geheimnisse über sie ans Licht.

Berurteilung
Während der erste Film noch den klassischen Weg der «Fate/stay-Reihe» wiederspiegelte, ging der zweite Film in eine andere Richtung. Der Fokus lag deutlich mehr auf Sakura, die aufgrund ihrer familiären Situation viel leiden muss. Ihr einziger Lichtblick ist Shirou, der sich sorgvoll um sie kümmert. Daher baut sich im Film eine tiefere Bindung zwischen den beiden auf, weshalb der Fokus nicht mehr so stark auf den Kampf um den heiligen Gral liegt. Doch genau das hat mich im Film gestört, auch wenn ich verstehe, dass besonders die Momente zwischen Shirou und Sakura sehr wichtig waren. Jedoch wirkt Shirou auf mich schwächer dargestellt als er ist. Dies wurde vor allem in Kämpfen klar erkennbar, in denen er dem Gegner chancenlos gegenüberstand. Ich hätte mir gewünscht, dass seine Fähigkeiten bereits etwas ausgereifter gewesen wären, um so zumindest etwas mithalten zu können. Der Film verlief aber soweit nach einem roten Faden und konnte viel Spannung für den dritten Teil aufbauen.

 

Animationen (10/10):

Wie auch im ersten Film kann «Fate/stay night: Heaven´s Feel II. – Lost Butterfly» mit starken und sehr schönen Animationen trumpfen. Diese wurden sehr detailreich und farblich stark gestaltet. Besonders die Kämpfe stechen heraus, da diese nicht monoton sondern sehr kreativ gestaltet wurden.

 

Musik (10/10):

Wer schon Serien zur «Fate/stay»-Reihe gesehen hat, weiß, dass die Soundtracks immer stark rausstechen. Auch in diesem Film kann mit den Soundtracks gepunktet werden. Sowohl in den Kampfszenen, als auch in sentimentalen Momenten passt die Musik hervorragend.
Wie auch schon im ersten Film stammt das Ending “I beg you” von Aimer.

Ending von «Fate/stay night Heaven´s Feel II»:

Soundtracks zu «Fate/stay night Heaven´s Feel I. Presage Flower»:

 

Deutsche Lokalsierung (9/10):

Wie auch im ersten Film fand ich die deutsche Synchronisation insgesamt sehr gelungen.

Dabei entstand die Vertonung wieder im Studio Oxygen Sound Studios unter der Regie von René Dawn-Claude.

Charakter Deutsche Stimme
Illyasviel von Einzbern Charlotte Uhlig
Archer/Emiya Torsten Sense
Kirei Kotomine Tobias Brecklinghaus
Rider/Medusa Sonja Spuhl
Rin Tohsaka Jennifer Weiß
Saber Alter Iris R. Hassenzahl
Sakura Matou Rieke Werner
Shinji Matou Marco Sven Reinbold
Emiya Shirou Ricardo Richter
Taiga Fujimura Kirstin Hesse
Zouken Matou Bert Stevens

 

Fazit

Insgesamt fand ich den zweiten Film leider nicht so überzeugend wie noch den ersten. Ich finde, dass der Protagonist Emiya Shirou mehr als Nebenrolle dargestellt wurde, die als Mittel zum Zweck dient. Ansonsten konnte die Spannung aufrecht erhalten werden und selbstverständlich endete der Film mit einem Cliff-Hanger, um einen passenden Übergang zum dritten Teil zu schaffen. Alles in allem hat mir der Film gefallen, auch wenn die Story etwas nachgelassen hat.

 

Bewertung

Kategorie Punktevergabe
Inhalt (3x) 7
Animation 10
Musik 10
Deutsche Lokalisierung 9
 

Gesamt

 

8,3

 

 

Wir bedanken uns bei peppermint anime für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.