Im April veröffentlichte der Publisher KAZÉ auch den vierten «Detektiv Conan»-Film auf Blu-ray in Deutschland. Kann der Film sowie die verbesserte Bildqualität überzeugen? Hier erfahrt ihr es.

  • Label: KAZÉ
  • Veröffentlichung: 27.04.2018
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Laufzeit: ca. 100 Minuten
  • Bildformat: 16:9
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Genre: Mystery
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Disks: 1
  • Verpackung: Amaray
  • Extras: Trailer, Booklet

 

Story (10/10)

Eine brutale Attentatswelle erschüttert die Stadt: Die Opfer sind stets Polizisten, die durch Schüsse getötet werden. Da schnell der Verdacht aufkommt, dass hinter alldem ebenfalls ein Polizist steckt, versucht die Polizei alles, um so wenige Informationen wie möglich an die Öffentlichkeit durchsickern zu lassen. Auf einer Party an der Conan, die Familie Mori und Rans Freundin Sonoko teilnehmen, wird Kommissarin Sato vor Rans Augen niedergeschossen und schwer verletzt. Durch den Schock verliert Ran fast alle Erinnerungen an ihre Familie, Freunde und auch an Conan. Der Mörder ist sich jedoch bewusst, dass Ran eine gefährliche Zeugin ist und er sie so schnell wie möglich loswerden muss. Ran schwebt in Lebensgefahr! Während sich Takagi und Chiba als ihre Bodyguards abwechseln, versucht Conan so schnell wie möglich den Täter zu enttarnen und Rans Erinnerungen zurückzuholen…

Persönliche Einschätzung

Der vierte «Detektiv Conan»-Film überzeugt mich besonders, da die Geschichte sehr interessant gestaltet ist und nicht (wie bei den neueren Filmen) auf reiner Action basiert. Nach und nach werden Polizisten von einem unbekannten Attentäter umgebracht. Die Polizei weiß nicht, wie sie den Täter schnappen kann und sucht vergeblich nach ihm. Nach einem Stromausfall wird auch noch Sato angeschossen und Ran fühlt sich dafür verantwortlich, da sie die Taschenlampe, welche der Täter auf der Toilette versteckt hat, in die Hand genommen hat. Aufgrund dieses Erlebnisses verliert Ran ihr Gedächtnis und nun liegt es an Conan, den Täter zu schnappen und ihr Gedächtnis wiederherzustellen.

Die Idee, dass ein Hauptcharakter das Gedächtnis verliert, ist in dem Film sehr gut umgesetzt worden. Gleichzeitig steht aber auch der Fall mit den Serienmorden im Vordergrund, den Conan lösen will. Als Ran ihr Gedächtnis verliert, versuchen Conan, die Detective Boys, Sonoko sowie Rans Eltern das Gedächtnis wiederherzustellen, indem sie sich vorstellen und gemeinsame Ausflüge miteinander machen. Doch im Film ermittelt Conan abseits davon auch, um den Täter zu schnappen. Da sich die Ermittlungen und der Fokus auf die Wiederherstellung von Rans Gedächtnis abwechseln, wird dem Zuschauer einerseits ein interessanter Fall geboten und andererseits gibt es auch Spannung, da man nicht weiß, ob das Gedächtnis von Ran wiederhergestellt werden kann. Besonders die zweite Hälfte des Filmes hat mir gut gefallen, da es eine sehr spannende Verfolgungsjagd mit dem Täter im Tropical Land gibt, in dem Ran und Shinichi ihr erstes Date hatten. Auch der Täter wird am Ende von Conan entlarvt und trotz allem muss er versuchen, mit Ran vor dem Killer wegzulaufen. Doch am Ende schafft Conan es, dass Ran sich wieder an alles erinnert und am Ende wird er von ihr gerettet. Die ganze Inszenierung des Filmes ist gut gelungen, da sich der Fall mit den Serienmorden nicht lange zieht und sich immer wieder mit Szenen zu Ran abwechseln, sodass ein gelungener Mix entsteht. Auch bei der Verfolgungsjagd im Tropical Land gibt es viele Actionszenen, die zwar unrealistisch sind, jedoch den Film perfekt abrunden.

Animationen (9/10)

Durch das HD-Upgrade kann der Film mit kräftigen Farben und scharfen Hintergründen überzeugen. Verglichen mit der DVD-Version punktet die Blu-ray auch noch mit Texteinblendungen statt den grauen Textboxen und außerdem liegt hier das Ending nicht nur als Standbild vor. Die Charaktere sind alle sauber gezeichnet, besonders in den Actionszenen fallen keine Schwächen in der Animation auf.

Musik (9/10)

Viele Stücke, die im Film benutzt wurden, hat man auch bei vielen TV-Episoden bereits verwendet. Dennoch gibt es auch neue Stücke, die die alten perfekt ergänzen. Besonders der Track, welcher im Tropical Land spielt, gefällt mir außerordentlich gut.  Leider fehlt auf der deutschen Tonspur das Lied “Kimi Ga Ireba”, hier wird nur eine Instrumental-Version des Liedes gespielt. Jedoch ist der Gesang auf der japanischen Tonspur enthalten. Der eher ruhige Ending-Song gefällt mir persönlich auch sehr gut. Hört doch mal rein:

Deutsche Lokalisierung (9/10)

Die deutsche Synchronfassung des Filmes entstand bei TV+Sychron in Berlin, unter der Regie von Ulrike Lau. Der Hauptcast aus der TV-Serie mit Tobias Müller als Conan/Shinichi und Giuliana Jakobeit als Ran Mori bleibt natürlich auch in diesem Film weiterhin bestehen. Die Sprecher leisten alle einen guten Job und sprechen ihren jeweiligen Charakter perfekt. Auf einen Nebencharakter wurde Robin Kahnmeyer (Sprecher von Heiji) besetzt, da was nicht tragisch ist, da Heiji im Film nicht vorkommt, jedoch hätte man auch einen anderen Sprecher auf die Rolle besetzen können.

Extras (8/10)

Neben einem alternativen Wendecover, liegt auch noch ein 20-seitiges Booklet als Extra bei, welches jede Menge Zusatzinfos zum Film verrät.

Fazit

Ran verliert aufgrund eines Schocks ihr Gedächtnis und ein Serienkiller hat es auch noch auf sie abgesehen. Während die Detective Boys versuchen, ihr Gedächtnis wiederherzustellen, ermittelt Conan und versucht den Täter zu schnappen. Im Tropical Land, dem Ort, an dem Ran und Shinichi ihr erstes Date hatten, kommt es zum Showdown zwischen Conan und dem Täter. Wird Ran ihr Gedächtnis wieder erlangen?

Die Story überzeugt mich mit fantastischen Animationen, wundervoller Musik und einer gelungenen deutschen Synchronisation. Der vierte «Detektiv Conan»-Film ist mein absoluter Lieblingsfilm der Serie und gehört meiner Meinung nach in jedes Regal eines wahren Fans. Die Blu-ray punktet besonders bei der Schärfe und bei den Farben und ist auf jeden Fall ein deutliches Upgrade zur DVD-Version.

Bewertung

Story (x2)                                10/10
Animationen               9/10
Musik                                  9/10
Deutsche Lokalisierung 9/10
Verpackung & Extras 8/10

Gesamt                               

 9,1/10

Wir bedanken uns bei KAZÉ  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.