Die «Detektiv Conan»-Filmreihe bekommt seit 1997 jährlich einen neuen Ableger. Einige brachten neue Elemente in die Reihe und waren sehr überzeugend. Wir haben uns den sechsten Film angesehen, der erstmalig auf Blu-ray hierzulande erschienen ist. Lohnt sich der Upgrade von einer DVD auf Blu-ray und überzeugt der Film? 

  • Label: KAZÉ
  • Veröffentlichung: 25.05.2018
  • FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
  • Laufzeit: ca. 100 Minuten
  • Bildformat: 16:9
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Genre: Mystery
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Anzahl Disks: 1
  • Verpackung: Amaray
  • Extras: Trailer, Booklet

 

Story (10/10)

Die Detective Boys und Ran gehören zu einer Gruppe von 50 Auserwählten, die das neue Virtual-Reality-Game „Cocoon“ testen dürfen. Doch kurz nach Spielstart wird der Entwickler ermordet und der Hauptrechner wird durch einen Virus infiziert, der es den Spielern unmöglich macht, das Game zu verlassen und jegliche Zugriffe von außen blockiert. Conan, Ran und ihre Freunde finden sich im London des 19. Jahrhunderts, der Welt von Sherlock Holmes und Jack the Ripper, wieder und müssen buchstäblich ein Spiel auf Leben und Tod spielen: Sollte es nur einem der Kinder gelingen, das Rätsel um eine Mordserie in der Baker Street zu lösen, haben alle gewonnen – wenn nicht, werden alle auch in der realen Welt sterben! Conan muss seinen ganzen Spürsinn aufbringen, um sich und die anderen lebend zurückzubringen…

Persönliche Einschätzung

Der sechste «Detektiv Conan»-Film überzeugt mit gut inszenierter Action in einer Welt, wie wir bislang nicht kannten. Wir sehen das London im 19. Jahrhundert mit Fantasy-Elementen aus den Werken von Sir Arthur Conan Doyle, nämlich Sherlock Holmes und Co. Diese Elemente sorgen durchaus für Spannung. Hinzu kommt die eingebaute Dramatik, zwar ist irgendwie klar, dass alle Hauptcharaktere überleben werden. Doch hier hat man es dennoch spannend umgesetzt. Man fiebert hingegen, wie Conan es wohl schaffen wird, die anderen Spieler vor einem möglichen “realen” Tod außerhalb der Videospielwelt des 19. Jahrhundert zu retten. Zudem gibt es eine düstere Stimmung, die man in den neueren Filmen vergeblich suchen kann, was ich sehr positiv finde. Selbst die Detective Boys wirken, außer vom Beginn, nicht so “nervig” für den Zuschauer, wie es sonst der Fall ist. Insgesamt gehört der sechste Film für mich zu dem besten der gesamten Filmreihe.

Animationen (8/10)

Die Animationen bewegen sich für Filmverhältnisse auf einem guten Niveau. Es gibt kaum ruckelnde Animationen und auch die Charaktere sind gut gezeichnet worden. Das einzige was etwas störend ist, sind die teilweise sehr häufig dicken Außenlinien von Charakteren. Trotzdem weiß die Animation zu überzeugen, nur gibt es dennoch zu viele Standbilder, weshalb ich den Animationen nur acht von zehn möglichen Punkten geben kann. Das Bild erstrahlt auf der Blu-ray in einem ganz neuen Licht. Wir bekommen volle 1080p in 24 Bildern die Sekunde. Das alte verwaschene und leicht unscharfe internationale Master auf der DVD hat nun ausgedient. Scharfe Kanten, gute Kontraste und sehr schöne Farbgebung: dies ist das Master der neuen Blu-ray.

 

Musik (9/10)

Die Musik passt perfekt zum Film, und dürfte Kenner der TV-Serie auch durchaus bekannt vorkommen, da dort einige Musikstücke bereits vorgekommen sind. Sie passen allesamt gut und stören nicht. Außerdem tragen sie viel zur mysteriösen und unheimlichen Stimmung des Filmes bei.

Deutsche Lokalisierung (9/10)

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Ulrike Lau bei dem Berliner Studio TV+ Synchron und ist ganz ordentlich geworden. Zwar werden Schreie und Laute gern im Original belassen, aber so ziemlich alle Sprecher klingen sehr gut. Leider ein paar Sprecher neue Stimmen erhalten, da die Sprecher für dieses Studio nicht mehr zur Verfügung stehen wollten. Ansonsten ist an der Synchronisation nichts groß auszusetzen. Die Synchronisation wurde neu in 5.1 abgemischt. Leider klingt dieser Ton nicht so überzeugend, da er sehr frontlastig ist.

Extras (7/10)

Wie auch bei den DVDs ist hier wieder ein Booklet mit 20 Seiten dabei, welches umfassend über die Hintergründe zum Film und den Charakteren enthält. Ansonsten gibt es auf der Blu-ray noch eine Trailershow.

Fazit

«Detektiv Conan: Das Phantom der Baker-Street» überzeugt mit einer guten Story und überzeugender Action in einer mysteriösen Umgebung im alten London. Er ist durchgehend spannend und kann daher allen Conan-Fans empfohlen werden. Wer bisher die DVD besessen hat, sollte sich überlegen umzusteigen, da das Bild viel schärfer ausfällt und auch die Farben überzeugen. Zudem entfallen damit die unschönen grauen Textboxen, die TMS auf den DVDs eingesetzt hat um japanische Texte zu überdecken. Eine volle Kaufempfehlung!

Bewertung

Story (x2)                                10/10
Animationen               8/10
Musik                                  9/10
Deutsche Lokalisierung 9/10
Extras 7/10

Gesamt                               

8,8/10

Wir bedanken uns bei KAZÉ  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Bilder/Namen/Video © 1996-2018 TMS Entertainment/Detective Conan Commitee. All Rights reserved.