Nun bekam auch die zweite Staffel von «Code Geass» eine schicke Mediabook-Gesamtausgabe von KAZÉ spendiert. Wir schauen uns das Produkt etwas genauer an…

«Code Geass» ist eine Anime-Serie im typischen CLAMP-Design, welche von Studio Sunrise (u.a. «Inu Yasha», «Gin Tama», «Accel World») umgesetzt wurde. Die Regie führte Gorō Taniguchi (u.a. «Maria the Virgin Witch»), welcher in diesem Projekt mit dem Drehbuchautor Ichirō Ōkouchi («Wolf’s Rain», «Eureka Seven», «Guilty Crown») zusammengearbeitet hat.

Der Anime umfasst insgesamt 50 Episoden, welche auf 2 Staffeln aufgeteilt wurden, sowie eine 5-teilige OVA-Reihe. Eine dritte Staffel wurde bereits bestätigt, ein Starttermin steht allerdings noch aus.

In Deutschland wird der Anime in seiner Gänze von KAZÉ vertrieben.

 

  • Publisher: KAZÉ Anime
  • Erscheinungstermin: 27.04.2018
  • FSK: Ab 16 Jahren freigegeben
  • Spieldauer: 625 Minuten
  • Genre: Actiondrama, Mecha, Psychodrama
  • Sprachen: Japanisch, Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildformat: 16:9
  • Anzahl Discs: 2
  • Studio: Sunrise
  • Produktionsjahre: 2006-2008
  • Regisseur:  Gorō Taniguchi
  • Drehbuch: Ichirō Ōkouch

DVD kaufen | Blu-ray kaufen | Anime on Demand

 

Darum geht es in «Code Geass» (Staffel 2) :

Wenn du die absolute Macht beherrschen würdest – würdest du dich wie Gott oder wie der Teufel verhalten? Am 20. August 2010 zerschmettert das Heilige Britannische Reich die japanischen Streitkräfte und erobert das Land im Handumdrehen. Durch die Niederlage verliert Japan seine Unabhängigkeit und wird zur 11. Kolonie des Britannischen Reiches. Die Japaner werden von nun an als “Elevens” bezeichnet, leben eingepfercht in Ghettos und bekommen ihre Grundrechte aberkannt. In dieser weltpolitisch und sozial explosiven Situation schwört der junge Student Lelouch Lamperouge das Britannische Reich zu zerstören. Sein Ziel wird ihm durch das Geass ermöglicht, die Macht der Könige, die ihn befähigt, jedem seinen Willen aufzuzwingen, der seinen Blick kreuzt. Lelouch Lamperouge beginnt eine unglaubliche Schachpartie gegen das Reich, bei der die Elevens, die britannischen Soldaten und die Rebellen, die Figuren darstellen. Doch seine Vergangenheit und seine Ambitionen könnten die Welt ins Verderben führen!

Ein Jahr ist seit Zeros Niederlage vergangen. Japan ist noch immer unter der Kontrolle Britannias, in der Kolonie ist Ruhe eingekehrt.
Lelouch scheint die vergangenen Ereignisse völlig vergessen zu haben und lebt friedlich mit seinem Bruder Rolo in der Ashford-Akademie.
Doch was ist bloß mit Lelouch während seines Kampfes mit Suzaku geschehen?
Dieses neue, auf Lügen basierende Leben fällt jedoch in sich zusammen, als die Schwarzen Ritter das gigantische Casino „Babel-Tower“ angreifen und damit Lelouchs Erinnerungen aus den Tiefen seines Bewusstseins wiedererwecken…

Beurteilung

Story (dreifach gewichtet)
8/10
Animationen 9/10
Musik 9/10
Deutsche Lokalisierung 10/10
Verpackung & Extras 9/10

Gesamtwertung

8,8/10

Die zweite Staffel von «Code Geass» knüpft direkt an die erste Staffel an, weshalb Vorkenntnisse vorhanden sein sollten. Die Story entwickelt sich klar verständlich weiter und der Charme des Franchises wird weiterhin beibehalten. Die Verknüpfung von Alltag und den Schwarzen Rittern bei LeLouch und der dadurch entstehende Verhaltenskontrast kommt weiterhin zur Geltung, bleibt allerdings nicht von langer Dauer. Ab der zweiten Hälfte der zweiten Staffel wird sich sehr stark auf den reinen Kampf fokussiert, wodurch es mir persönlich etwas zu actionreich wird und diese ruhigeren Zwischenepisoden fehlen. Der weiterhin gut gelungene und sehr durchdachte Kampfaspekt ist zwar stets vorhanden, wirkt auf mich aber ungewöhnlich streng im Gesamtkontext der Anime-Reihe. Dennoch kommt dadurch das Mysteriöse sowie die Mentalität und Charakterentwicklich von LeLouch noch stärker zur Geltung. Der ohnehin schon rational-kühle Verhaltenszug wird noch weiter intensiviert je näher er seinem Ziel kommt. Der finale Handlungsstrang von «Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2» hat den klaren Vorteil, dass er unverhersehbar ist und dadurch durchweg spannend bleibt. Auch die Auflösung ist einzigartig gemacht und hat meine Erwartungen noch übertroffen.

Alle, die sich mit CLAMP auskennen, sollten vom Zeichenstil nicht sonderlich überrascht sein. Der schon immer gut gelungene Stil wird auch hier genutzt und biete quasi kaum Spielraum, um nennswerte Kritik zu äußern. Auch die Hintergründe sind detailreich und setzen sich in positiver Weise von vielen anderen Animes ab. Der Stil ist außerdem vergleichsweise farbenfroh und nutzt viele genretypischen Merkmale. Für den einen oder anderen mag er aber vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Die Musik ist durch und durch gelungen und bindet sich passend in die Handlung ein. Auch das Openings und Endings sind ziemlich gut geworden. Leider mangelt es sich mir im Gesamtpaket etwas an der Wiedererkennbarkeit.

Die Synchronisation wurde von der VSI Synchron GmbH Berlin angefertigt und wirkt auf mich quasi perfekt, ohne die japanischen Stimmen gehört zu haben. Jeder Charakter wurde mit einem passenden Sprecher besetzt, weshalb ich im Gesamtpaket nichts auszusetzen habe.

Die Gesamtedition von «Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2» kommt in einem schicken Mediabook mit ansprechendem Front- und Backcover einher. Die Inhaltsbeschreibung sowie technischen Aspekte sind auf einem separaten Zettel auf der Rückseite angeklebt und gut ablösbar. Gleiches gilt auch für den FSK-Sticker. Leider ist der schwarze Blu-ray-Balken fest aufgedrückt und trübt das Gesamtpaket leicht. Im Inneren befinden sich die beiden schlicht gehaltenen Discs sowie das Booklet. Dieses ist zwar umfangreich, beschränkt sich aber leider auf Charakterbeschreibungen und Modelle. Auch die Artworks im Inneren hinter den Discs auf dem Mediabook sind sehr schön, werden aber qualitativ leider etwas abgemindert. Schuld daran ist der innere Rücken des Mediabooks, welcher leider unbedruckt weiß bleibt. Auf den Discs selbst fehlt es leider gänzlich an Extras. Dennoch ist es eine gelungene Gesamtedition für Fans mit Qualitätsansprüchen, schlägt aber auch mit einem deftigen Preis zubuche.

Wir bedanken uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.