Heute stellen wir euch die Anime-Serie «Wise Man’s Grandchild» vor…

«Wise Man’s Grandchild» ist am 10. April 2019 im japanischen TV gestartet. Der Anime basiert auf einer Light Novel und ist auf insgesamt 12 Episoden ausgelegt.

Hierzulande läuft die Serie bei Wakanim und Anime on Demand im Simulcast und umfasst derzeit 6 Folgen. Bei Anime on Demand steht die erste Episode dabei kostenfrei und ohne Werbung in HD-Qualität zur Verfügung. Für alle weiteren Episoden benötigt man allerdings ein Abo.

 

>> «Wise Man’s Grandchild» bei Anime on Demand

 

Steckbrief

Titel: «Wise Man’s Grandchild»

Genre: Adventure, Fantasy, Magic

Grundlage: Light Novel von Tsuyoshi Yoshioka

Episodenanzahl: 12 (derzeit 6 verfügbar)

Episodenlänge: 24 Minuten

Studio: SILVER LINK. (u.a. «Dusk Maiden of Amnesia», «Strike the Blood»)

Regisseur: Masafumi Tamura (u.a. «Akame Ga Kill», «Ange Vierge»)

Veröffentlichung: Mittwoch um 17:30 Uhr bei Anime on Demand und Wakanim

 

 

Davon handelt «Wise Man’s Grandchild»

Der „Weise“ ist einer der größten Magier des Alsheid Königreichs und hat es schon mehrere Male vor großem Unglück bewahrt. Die größte Herausforderung seines Lebens entpuppt sich aber als ein Baby, das er durch Zufall findet. Er nimmt es bei sich auf und zieht es als seinen Enkel „Shin“ groß. Dieser ist allerdings die Reinkarnation eines jungen Mannes aus unserer Welt, der bei einem Autounfall durchs Leben kam. Diese Erinnerungen gepaart mit den magischen Unterweisungen des Weisen lassen Shin zu einem herausragenden Magier werden.
Doch als er 15 Jahre alt ist und bereit die Welt zu erkunden, stellt der Weise fest, dass er vergessen hat Shin etwas Wichtiges zu lehren: gesunden Menschenverstand! Also soll er von nun an auf die Magieakademie gehen, um dort Freundschaften zu schließen und das Leben kennenzulernen. Das Abenteuer des Jungen in der Fantasiewelt beginnt!

Kurzes Zwischenfazit

«Wise Man’s Grandchild» ist kein Meisterwerk der Innovation. Es geht dabei primär um eine Magierakademie, wie in bereits vielen vergleichbaren Animes («The Irregular at Magic High School», «Blue Exorcist»). Dennoch bietet die Serie sehr interessante Charaktere und eine gute Portion Witz, die «Wise Man’s Grandchild» sehr spannend und individuell gestalten.

Die Kampfsequenzen sind zwar allesamt bisher sehr kurz, aber durchgehend hervorragend inszeniert. Genau das ist auch die Stärke, mit der man sich von vielen anderen Anime-Vertretern absetzen kann.

Während die Handlung anfangs noch sehr langsam voranschreitet und kein direktes Ziel vorgibt, nimmt sie aber von Episode zu Episode mehr Form an. Zusammen mit einer fantastischen Inszenierung, abwechslungsreichen Charakteren und schönen Animationen ist es ein Werk, das man als Fan des Magie-Genres unbedingt sehen muss!

 

Handlung 7/10
Charaktere 9/10
Inszenierung 9/10
Animationen & Zeichenstil 10/10
Musik 6/10

Gesamt

8,2/10