Home

Für viele bestimmt eine der bekanntesten Anime-Serien. Trotzdem sollte «Death Note» nicht unerwähnt bleiben. Aus diesem Grund stellen wir euch heute einen Klassiker unter den Anime vor.

Death Note basiert auf den Manga von Tsugumi Ōba. Dieser erschien zwischen Dezember 2003 und Mai 2006. Insgesamt wurden 12 Bände veröffentlicht. Von 2006 bis 2007 wurde der Anime veröffentlicht mit insgesamt 37 Folgen. Dabei entstand die Serie im Studio madhouse unter der Regie von Tetsurō Araki.

Hierzulande wurde der Manga durch Tokyopop veröffentlicht. Der Anime hingegen wird durch KAZÉ auf DVD und Blu-ray publiziert.

 

>>> «Death Note» auf Anime On Demand schauen

 

Steckbrief

Titel: Death Note

Genre: Drama

Grundlage: Manga

Episodenanzahl: 37

Studio: Madhouse

 

Davon handelt «Death Note»

Light Yagami, ein Oberschüler wie ihn sich Eltern wünschen – hochintelligent, ohne Pubertätsallüren, ehrgeizig in der Schule, von seiner jüngeren Schwester bewundert – findet eines Tages ein schwarzes Tagebuch, das seinem Leben ein radikale Wendung gibt. Denn dieses Tagebuch ist ein Death Note – ein Notizbuch des Todes. Personen, deren Namen in dieses Büchlein geschrieben werden, sind dem Tode geweiht. Der Besitzer des Notizbuches kann auch festlegen, wann und wie die betreffende Person den Tod finden wird. Light begreift, dass ihm diese todbringende Kraft des Death Notes die Macht gibt, alle Schwerverbrecher zu töten und die gesamte Welt nach seinen Vorstellungen gerechter zu machen. Aber dafür muss er über viele Leichen gehen. Lights Tötungsaktionen verbreiten Angst und Panik. Die Polizei ist unter hohem Erfolgsdruck und setzt alle Hoffnungen auf den skurrilen Sonderermittler L. Damit treffen zwei Superhirne auf einander, die sich absolut ebenbürtig sind.

 

Kurzes Zwischenfazit

Ich finde, dass «Death Note» zu den besten Anime-Serien gehört. Durch eine sehr gut durchdachte Geschichte schafft der Anime zwei Welten, bei denen der Zuschauer sich für eine entscheiden muss. Dadurch entstehen oft “Streitigkeiten”, wer auf wessen Seite steht: Team Kira oder Team L. Der Anime weist Probleme in der Welt auf, die durch ein Death Note vermeintlich gelöst werden können. Doch nicht jeder denkt wie Kira, wodurch sich Konflikte offenbaren, die großen Einfluss auf die Protagonisten haben.

Ohne zu viel zu verraten, kann ich jedem die Serie nur empfehlen. Auch wenn ihr «Death Note» schon gesehen habt, so lohnt es sich trotzdem den Anime nochmal anzuschauen. Viel Spaß mit der Serie!

 

Story  10/10
Charaktere 9/10
Inszenierung 10/10
Animationen & Zeichenstil 9/10
Musik 10/10

Gesamt

9,6/10