Seit Dienstag gibt es «Hunter x Hunter» im Nachmittagsprogramm auf ProSieben MAXX zu sehen. Doch wie groß ist das Interesse des Neustarts in den ersten Tagen?

Am Dienstag dieser Woche startete «Hunter x Hunter» im Anime Action-Block von ProSieben MAXX. Die Anime-Serie, die 2011 in Japan Premiere feierte, hat nun vier Folgen im deutschen Fernsehen hinter sich. Doch wie verliefen die ersten Tage als Neustart?

Der Start ließ zumindest keinen tollen Start verlauten. Nur 20.000 Zuschauer schalteten zur Premierenfolge, die Folge: fatale 0,7% bei den 14 bis 49 Jährigen. Kein gutes Zeichen, doch das Quoten auch gerne mal vom einen auf den anderen Tag sich stark verändern, ist nichts neues.

Am Mittwoch nämlich ging es rasant nach oben. 160.000 Zuschauer fanden Interesse an der zweiten Folge und verhalfen «Hunter x Hunter» und ProSieben MAXX zu großartigen 4,4% Marktanteil.

Der Siegeszug führte sich auf am Donnerstag fort. 130.000 Zuschauer führten zu tollen 3,6% Marktanteil in der Zielgruppe. Mit 2,5% Marktanteil am Freitag ging es zwar etwas nach unten, aber es bleiben weiter gute Werte für den Neuling am Nachmittag.

So konnte «Hunter x Hunter» auf ProSieben MAXX insgesamt einen guten Start hinlegen. Jetzt gilt es nur noch zu beweisen, dass dies auch so bleibt. Das Animes keine Garantie für gute Quoten besitzen, beweist aktuell vor allem «Gintama» am Vorabend.

«Hunter x Hunter» läuft Montags bis Freitags um 16:40 Uhr auf ProSieben MAXX, nach der TV-Ausstrahlung sind die Folgen auch online in der Mediathek verfügbar.

Quelle: media control