Am gestrigen Freitag konnte der «Detektiv Conan»-Film erneut tolle Quoten erzielen – ganz im Gegensatz zu «One Piece»: Das Schiff der Piraten sank diesmal bis auf den Meeresgrund. 

Bereits am Nachmittag konnte ProSieben MAXX mit der «Magi»-Folge solide 100’000 Zuschauer vor den Fernseher locken, in der Hauptzielgruppe erreichte der Sender damit 3,5% Marktanteil.

Auch die zweite der beiden «Detektiv Conan»-Folgen ließen sich 70’000 Zuschauer nicht entgehen, was einen Marktanteil von 1,7% in der Hauptzielgruppe einbrachte.

Einen schlimmen Quotenabfall hatte gestern allerdings die Erstausstrahlung der «One Piece»-Episode. Nur 50’000 Zuschauer konnten gemessen werden, mit katastrophalen 0,3 %. Selbst in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnten ebenfalls nur 50’000 Zuschauer, bei einem Anteil von sehr schlechten 1,0 %, erreicht werden.

Schon viel bessere Ergebnisse lieferte da die Erstausstrahlung des bereits acht Jahre alten «Detektiv Conan»-Films 14: «Das verlorene Schiff im Himmel». Das Gesamtpublikum konnte sich auf 250’000 Zuschauer steigern, was dem Sender solide 0,9% einbrachte. In der Hauptzielgruppe konnten sogar noch größere Erfolge verzeichnet werden: 210’000 Zuschauer mit guten 2,6%.

Die «Anime-Night» konnte mit «Sword Art Online» ebenfalls solide Quoten mit einem Anteil von 1,9% in der Hauptzielgruppe verzeichnen. Die absoluten Zuschauerzahlen beliefen sich auf starke 160’000 Zuschauer.

Der Tagesschnitt von ProSieben MAXX lag gestern bei 1,8%.

Quelle: Media Control