ProSieben MAXX holt immer mehr neue Anime-Serien ins werktägliche Programm. Neben «Magi», «Fairy Tail» und «Eureka Seven» zeigt man inzwischen auch «Gintama» und in naher Zukunft «Hunter x Hunter». Gestern hatte insbesondere «Gintama» einige Probleme am Vorabend…

Trotz der allgemein sehr guten Anime-Quoten hat sich gestern eine Schwachstelle im Programm abgezeichnet.

Um 17:05 Uhr lief es allerdings noch recht gut beim Free-TV-Sender ProSieben MAXX. «Eureka Seven» mobilisierte insgesamt 100.000 Zuschauer, was in der wirklich relevanten Zielgruppe zu guten 2,1% geführt hat.

Etwas mehr als eine Stunde später wusste «Gintama» allerdings nicht mehr so richtig zu überzeugen. Nur noch 70.000 Leute blieben am Ball und bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren bedeutete das eher ernüchternde 1,2%. Somit lag man hier zumindest gestern ↓0,6% unter dem angepeilten Senderschnitt in Höhe von 1,8%.

«One Piece» konnte sich im Anschluss wieder aufraffen und hat mit 1,9% bei den Umworbenen zumindest einen soliden Wert vorzuweisen. Insgesamt 90.000 Leute schauten hier zu.

© 2018 media control GmbH,  Quelle: © AGF in Zusammenarbeit mir der GfK/TV Scope/media control GmbH