«Gintama» scheint auf dem deutschen Markt einfach nicht so richtig zu funktionieren. Nachdem KSM Anime schon miese Verkaufszahlen der Discs beklagt, läuft es auch im TV bei ProSieben MAXX überhaupt nicht rund…

Im Vorprogramm zu «Gintama» lief «Naruto Shippuden». Hier sah die Welt mit insgesamt 160.000 Zuschauern noch deutlich besser aus. Mit den daraus resultierenden 3,1% (E 14-49 Jahre) kann sich der TV-Sender mehr als nur zufriedengeben.

Doch danach zog es «Gintama» in ein kleines Tief. Nur noch 120.000 Leute sahen am Vorabend zu, was in Anbetracht der späteren Uhrzeit zu mäßigen 1,8% führte. Das liegt zwar genau auf dem derzeitigen Senderschnitt von ProSieben MAXX, doch auch 0,5% unter dem hohen Tageswert (2,3%).

«One Piece» gelingt es zum Abschluss, einige neue Leute zu mobilisieren. Dadurch steht man mit 150.000 Zuschauern und 2,3% wieder etwas besser dar.

Wie sich die Animes zuvor am Nachmittag schlagen konnten, seht ihr…

>> HIER

© 2018 media control GmbH,  Quelle: © AGF in Zusammenarbeit mir der GfK/TV Scope/media control GmbH