Gestern konnte man bei der wöchentlichen Anime Nacht von ProSieben MAXX ein paar Startschwierigkeiten beobachten. Erst mit der Ausstrahlung von «Monster Mädchen» konnte man den Senderschnitt erreichen und später sogar noch deutlich übertreffen…

Die abendlichen Animes von ProSieben MAXX kommen wohl erst ab Mitternacht so richtig in die Gänge. Der Anfang hingegen läuft eher bescheiden.

«Death Note» sahen um 22:05 Uhr insgesamt 130.000 Zuschauer, was einen mäßigen Marktanteil von 1,4 % zur Folge hatte.

Mit «Psycho Pass» sank die Reichweite dann sogar auf nur 110.000 Leute und miese 1,1% bei den 14-49 Jährigen.

Auch «Attack on Titan» musste in dieser Woche ordentlich einstecken und liegt unterhalb vom Senderschnitt. Die Titanenjagd wurde weiterhin nur von 110.000 Fans verfolgt, was dem Sender abermals 1,4% bescherte.

Die «Monter Mädchen» kamen ab 23:30 Uhr auf 100.000 Zuschauer, was aufgrund der fortgeschrittenen Zeit ganz gute 1,9% bedeutete.

Doch so richtig stark liefen gestern nur die Wiederholungen nach Mitternacht. «Serath of the End» kam auf 140.000 Zuschauer mit stolzen 3,0% und «Akame ga Kill» schaffte zum Abschluss ebenfalls bemerkenswerte 130.000 Zuschauer mit tollen 3,2%.

Quelle: media-control via Anime2You